Entspannungsshop-Klick-Hier

Dresden – Comedy-Programm „Extrem Anders“ am 4. Dezember im Stadtmuseum

Mit Humor gegen Radikalisierung, Extremismus, Mobbing und Homophobie.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Dresden -Dresden (SN) – Am Mittwoch, 4. Dezember 2019 geht es im Festsaal des Stadtmuseums, Wilsdruffer Straße 2 (Eingang Landhausstraße), von 17 bis etwa 18 Uhr „Extrem Anders“ zu.

Die gleichnamige Veranstaltung von Gleichstellungsbeauftragter, Integrations- und Ausländerbeauftragter, Kinder- und Jugendbeauftragter und Beauftragter für Menschen mit Behinderungen setzt sich auf unterhaltsame Weise mit ernsten Themen wie Rassismus, Homophobie und Mobbing auseinander.

Der Theaterpädagoge Timo Becker, der hinter der Kunstfigur Malte Anders steckt, erklärt neben einigen „extremen“ Alltagssituationen aus dem Leben von Jugendlichen, was Demokratie bedeutet und das demokratische Werte nicht vererbbar sind, sondern immer wieder neu erlernt und weiter entwickelt werden müssen.

Sein Programm richtet sich hauptsächlich an Jugendliche ab der 8. Klasse, dennoch kommt es auch beim erwachsenen Publikum bislang sehr gut an. Obwohl die behandelten Themen scheinbar vertraut sind, schafft es Malte Anders, den Zuhörenden humorvoll neue Perspektiven und Zusammenhänge nahezubringen. Der Eintritt ist frei.

Weitere Auskünfte gibt Dariusz K. Balejko im Büro der Gleichstellungsbeauftragten, Kontakt: dba-lejko@dresden.de oder telefonisch: 0351-4882087.
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Nach oben