Forchheim – Randalierer versuchten Komplizen zu befreien

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Bayern -FORCHHEIM (BY) – Wegen mehrerer Straftaten muss sich nun eine Gruppe Randalierer verantworten, die am Samstagabend versucht hatte einen ihrer Komplizen zu befreien, den die Forchheimer Polizei in Gewahrsam genommen hatte.

Nach Randalen in der Ruhalmstraße gingen Samstagnacht drei nordirische Gastarbeiter in Polizeigewahrsam. Die 33 und 31 Jahre alten britischen Staatsangehörigen waren dort in einem Boardinghouse untergebracht und hatten in der Nacht zu sehr dem Alkohol zugesprochen.

Nachdem der 33-Jährige im Hof der Unterkunft ein Fahrzeug demolierte und an diesem auch die Heckscheibe einschlug, verständigten besorgte Nachbarn die Polizei. Als der Randalierer von einer Streife festgenommen wurde, eilten ihm seine beiden 31-jährigen Landsmänner zu Hilfe.

Den Briten gelang es zunächst, ihren Kompagnon aus dem Griff der Beamten zu befreien und sich zurück in ihre Wohnung zu flüchten. Erst mit Eintreffen weiterer Unterstützungsstreifen gelang es, die Wohnung zu betreten und die drei Unruhestifter vorläufig festzunehmen.

Die Iren durften mit Alkoholwerten von über 1,8 Promille die weitere Nacht in der Ausnüchterungszelle verbringen. Nach Ausnüchterung werden sie sich wegen Sachbeschädigung, Widerstand, Gefangenenbefreiung und Strafvereitelung vor der deutschen Justiz verantworten müssen.

***
Polizei Oberfranken

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion