Hamburg – Stadtentwicklung: Luruper Hauptstraße bekommt neue Radwege

Bau von ausreichend breiten und durchgängigen Radwegen und Sanierung des Asphalts zwischen Elbgaustraße und Achtern Styg startet am 17. Juni. Voraussichtliche Fertigstellung im November 2019.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hamburg -Hamburg – Der Landesbetrieb Straßen, Brücken und Gewässer (LSBG) nutzt im Bereich der Bushaltestellen Tannenberg die Nebenflächen, um die Fahrbahn um eine Radfahrspur zu verbreitern, denn diese weist derzeit keine ausreichende Breite und Durchgängigkeit auf.

Außerhalb dieser Verbreiterungsbereiche werden die Nebenflächen in den bestehenden Breiten erneuert. In der Einmündung Achtern Styg wird eine Aufpflasterung für durchgängige Nebenflächen hergestellt. Außerdem wird die Deckschicht der Luruper Hauptstraße zwischen Achtern Styg / Haus Nr. 30 und Haus Nr. 88/89 saniert. Je Richtung ist dauerhaft ein Fahrstreifen eingerichtet.

Die Arbeiten beginnen am 17. Juni 2019 im Einmündungsbereich Achtern Styg. Der Ausbau der westlichen Fahrbahnseite einschl. Nebenanlagen erfolgt vom 07.07.2019 bis zum 14.09.2019. Danach wechselt das Baufeld auf die Ostseite der Fahrbahn. Der Ausbau dieser Seite erfolgt dann ab dem 15.09.2019. Bis zum 09.11.2019 sollen, nach Abschluss der Arbeiten in den Nebenanlagen, alle Leistungen ausgeführt sein.

Über die gesamte Dauer der Maßnahme steht dem motorisierten Verkehr auf der Luruper Hauptstraße ein Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung. Lediglich für den Asphalteinbau ist es erforderlich, an je einem Wochenende im August und im Oktober in der Luruper Hauptstraße eine Einbahnstraße mit Fahrtrichtung Innenstadt einzurichten. Hierauf wird im Vorwege gesondert durch Hinweistafeln hingewiesen.

Während der gesamten Bauzeit werden auf beiden Seiten der Luruper Hauptstraße zwischen Elbgaustraße und Stadionstraße Halteverbotszonen eingerichtet.

Die Einmündungen Achtern Styg und Tannenberg müssen je nach Baufortschritt nacheinander zeitweise gesperrt werden. Eine Zuwegung zum angebundenen Wohngebiet ist jeder Zeit gewährleistet. Die Straßenbauarbeiten werden im Einmündungsbereich Achtern Styg beginnen, so dass der Einmündungsbereich ab dem 17.06.19 für etwa 3 Wochen gesperrt wird.

Die Ampel Höhe Tannenberg wird ausgeschaltet, am Bauende, Höhe Achtern Styg, wird eine provisorische Ampel zur Fußgängerquerung eingerichtet. Auch die Bushaltestellen Tannenberg sind nicht anfahrbar, Ersatzhaltestellen werden ebenfalls am Bauende, Höhe Achtern Styg eingerichtet.

Während der gesamten Bauzeit werden Fußgänger und Radfahrer sicher durch bzw. entlang des Baufeldes geführt.

Einschränkungen durch Einengungen und Unebenheiten sind aufgrund der Bauarbeiten nicht immer zu vermeiden.

Zu- und Ausfahrten bleiben mit kleineren Einschränkungen aufrechterhalten. Während der Fräs- und Asphaltierungsarbeiten werden die Zufahrten in Abstimmung mit den Anliegern temporär gesperrt. Bitte achten Sie auf Absätze in der Fahrbahn.

***

Behörde für Wirtschaft, Verkehr und Innovation – Stadt Hamburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion