Entspannungsshop-Klick-Hier

Hannover – Mann beschädigt mindestens 21 Autos im Bereich Rumannstraße – Gibt es Zeugen?

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Hannover -Hannover (NI) – Polizeibeamte haben in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 08.03.2020, einen 20 Jahre alten Mann festgenommen. Er ist zuvor dabei beobachtet worden, wie er von diversen geparkten Autos Spiegel abgetreten hat. Die Polizei bittet die Eigentümer, sich zu melden.

Gegen 01:00 Uhr hatten mehrere Zeugen am Sonntag die Polizei alarmiert. Sie hatten beobachtet, wie der Mann durch die Rumannstraße ging, und die Seitenspiegel diverser Autos mit dem Fuß abtrat. Auch aufgrund der guten Beschreibung durch die Zeugen konnten die Beamten den mutmaßlichen Täter an der Ecke Eichstraße aufgreifen. Dabei handelt es sich um einen 20-Jährigen. Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,05 Promille. Zudem besteht der Verdacht, dass er Betäubungsmittel konsumiert haben könnte.

Die Beamten stellten in der Rumannstraße, Eichstraße, Sedanstraße, Holscherstraße und Bödekerstraße insgesamt 21 Autos mit abgerissenen Spiegeln fest, darunter unter anderem welche der Typen und Marken Seat Ibiza, Mercedes Benz, VW Polo und Skoda. Noch nicht alle Halter konnten bislang erreicht werden.

Der mutmaßliche Täter wurde vorübergehend in Gewahrsam genommen. Gegen den Mann wurden Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Derzeit kann die Polizei nicht ausschließen, dass es weitere Geschädigte geben könnte. Sie bittet darum Fahrzeughalter, an deren Wagen ebenfalls Spiegel abrissen wurden, sich in der Polizeiinspektion Ost unter der Telefonnummer 0511 109-2715 zu melden.

Polizeidirektion Hannover

Nach oben