Weihnachtsaktion-2020-3

Landeshauptstadt Magdeburg – Eindämmung der Corona-Pandemie in Magdeburg: Einschränkungen für Gastronomie und Privatfeiern

Gesundheitsamt und OB Trümper reagieren auf neuen Inzidenzwert von fast 80.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Magdeburg -Magdeburg (ST) – Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass in der morgen zu veröffentlichenden geänderten 8. Landesverordnung die am 14. Oktober vereinbarten Regelungen von Bund und Ländern berücksichtigt werden. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die Landeshauptstadt morgen eine eigene Allgemeinverfügung veröffentlichen. Sie würde u.a. weitreichende Kontaktbeschränkungen im privaten Bereich sowie die Schließung aller gastronomischer Einrichtungen ab 23:00 Uhr sowie ein nächtliches Alkoholverbot beinhalten.

Sollte die Landesregierung vorsehen, dass regional auf erhöhte Corona-Fallzahlen reagiert werden soll, ist jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt für die Eindämmung des Coronavirus zuständig und muss entsprechende Maßnahmen per Allgemeinverfügung veranlassen.

Für die Landeshauptstadt Magdeburg könnten darin folgende Dinge geregelt sein:
– Ab 23:00 Uhr müssen sämtliche gastronomischen Einrichtungen schließen.
– Zudem gilt zwischen 23:00 und 5:00 Uhr ein Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen.
– Überall dort, wo der Mindestabstand von 1,50 m nicht eingehalten werden kann, herrscht Maskenpflicht. Das gilt sowohl in Gebäuden als auch draußen unter freiem Himmel.
– Für Feiern im privaten und öffentlichen Raum dürfen sich nur noch maximal zehn Personen zusammenfinden.
– Professionell organisierte Veranstaltungen dürfen von maximal 100 Menschen besucht werden.

Welche Regeln für den Magdeburger Weihnachtsmarkt gelten und ob Veranstaltungen im Sport mit mehr als 1.000 Teilnehmenden noch stattfinden dürfen, soll zu einem späteren Zeitpunkt mitgeteilt werden.

Um gerade die besonders gefährdeten Menschen, sog. vulnerable Gruppen, zu schützen und frühzeitig eine Weiterverbreitung des Coronavirus z.B. in Alten- und Pflegeheimen zu unterbinden, ist ab dem 28. Oktober ein weiteres Fiebermobil in Magdeburg im Einsatz. Dieses wird derzeit von der Feuerwehr Magdeburg hergerichtet und mit medizinischem Personal durch die Kassenärztliche Vereinigung ausgestattet.

Der Inzidenzwert der Landeshauptstadt lag heute bei 79,56 Coronainfektionen auf 100.000 Einwohner*innen in sieben Tagen. Am Wochenende waren insgesamt 43 Menschen positiv auf SARS-CoV-2 getestet worden; heute kamen noch 50 positive Testergebnisse dazu. Davon betroffen sind 35 weibliche und 58 männliche Personen im Alter von 3 bis 92 Jahren. Bei 46 Magdeburger*innen ist die Ansteckungsquelle bekannt: Sie besuchten alle dieselbe Party am vorvergangenen Wochenende. Seit März 2020 haben sich insgesamt 660 Magdeburger*innen mit dem neuartigen Coronavirus infiziert.

Landeshauptstadt Magdeburg
Büro des Oberbürgermeisters
Team Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Alter Markt 6
39104 Magdeburg

(C) Ihr KOSTENLOSES Deutsches-Tageblatt.

Die tägliche Onlinezeitung vom Mittelrhein für Deutschland!


Sie sind jetzt auf folgender Seite:
Mittelrhein Tageblatt - Aktuell » Beiträge » 27.10.2020 » Landeshauptstadt Magdeburg – Eindämmung der Corona-Pandemie in Magdeburg: Einschränkungen für Gastronomie und Privatfeiern

Nach oben