Entspannungsshop-Klick-Hier

Rheinland-Pfalz / Saarland – Wetterbericht vom 13.03.2021: Bleibt zuhause das wird nicht SCHÖN

Wetter-in-den-Bundesländern - Regional-Wetter -Rheinland-Pfalz / Saarland – Tagsüber verbreitet Sturmböen, Schauer und Graupelgewitter mit einzelnen schweren Sturmböen. In der Nacht zum Sonntag im Bergland Schneeschauer und Glätte, in Hochlagen leichter Frost.

Vorhersage – heute:

Heute Vormittag zunächst stark bewölkt und verbreitet schauerartiger, teils gewittriger Regen, am Mittag und Nachmittag etwas auflockernd und in Schauer und Gewitter mit Graupel übergehend. Höchstwerte zwischen 7 und 11 Grad, in Hochlagen 5 bis 7 Grad. Frischer Wind aus Südwest mit verbreitet stürmischen Böen oder Sturmböen, insbesondere bei kräftigen Schauern und Gewittern sowie in Kammlagen örtlich schwere Sturmböen möglich.

In der Nacht zum Sonntag meist stark bewölkt mit weiteren Schauern, im Bergland oberhalb von 300-400 m zunehmend in Schnee übergehend mit Glättegefahr. In Hochlagen bei kräftigen Schauern wenige Zentimeter Neuschnee möglich. Tiefstwerte 4 bis 1 Grad, in Hochlagen bis -2 Grad. Nachlassender Wind, nur in Schauernähe anfangs noch vereinzelt starke bis stürmische Böen.

Wetterlage:

Letzte Aktualisierung: 13.03.2021, 07.49 Uhr

Ein von der Nordsee zur Ostsee ziehendes Sturmtief sorgt für einen stürmischen und zu Schauern und Gewittern neigenden Wettercharakter in Rheinland-Pfalz und dem Saarland. Dabei wird mit einer westlichen bis südwestlichen Strömung milde Meeresluft herangeführt.

WIND/STURM:
Von Westen zunehmender Wind, dabei starke bis stürmische Böen zwischen 55 und 70 km/h (Bft 7 bis 8). Am Vormittag weitere Windverschärfung mit verbreitet stürmischen Böen oder Sturmböen zwischen 65 und 85 km/h (Bft 8 bis 9) aus Südwest, in exponierten Lagen sowie in Schauer- und Gewitternähe einzelne schwere Sturmböen bis 95 km/h (Bft 10) wahrscheinlich. Am Abend von Westen nachlassender Wind.
In der Nacht zum Sonntag anfangs noch in Schauernähe vereinzelt starke bis stürmische Böen zwischen 50 und 65 km/h (Bft 7 bis 8) aus West bis Südwest.

GEWITTER:
Heute tagsüber und bis in die erste Nachthälfte hinein von Westen einzelne Gewitter mit Graupel, dabei Sturmböen oder schwere Sturmböen zwischen 80 und 95 km/h (Bft 9 bis 10) möglich.

SCHNEE/GLÄTTE/FROST:
In der Nacht zum Sonntag im Bergland oberhalb von 300-400 m Schauer zunehmend in Schnee übergehend mit Glättegefahr. In den Hochlagen leichter Frost um -1 Grad, dort bei kräftigen Schauern 1 bis 3 cm Neuschnee möglich.

Vorhersage – morgen:

Am Sonntag wechselnd bis stark bewölkt und immer wieder Schauer, in den Hochlagen mit Schnee vermischt. Vereinzelte Gewitter mit Graupel möglich. Höchsttemperatur bei 6 bis 9 Grad, in Hochlagen um 4 Grad. Mäßiger, teils frischer Westwind mit starken Böen, bei kräftigeren Schauern und Gewittern sowie in Kammlagen einzelne stürmische Böen nicht ausgeschlossen.
In der Nacht zum Montag von Westen zunehmend stark bewölkt bis bedeckt und schauerartiger Regen. Im Bergland teils Schnee und Glätte. Tiefstwerte bei 3 bis 1, in Hochlagen bis -2 Grad. In Kammlagen teils starke Böen aus westlichen Richtungen.

***
DWD

Nach oben