Saarbrücken – Umwelt: Landeshauptstadt lässt ehemalige Gleisflächen „Im Weyerbachtal‟ verfüllen und beseitigt Wildwuchs

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Saarbrücken -Saarbrücken (SL) – Umwelt: Die Landeshauptstadt Saarbrücken lässt ab Montag, 7. Oktober, die ehemaligen Gleisflächen in der Straße „Im Weyerbachtal“ in Burbach verfüllen und Wildwuchs entfernen. Die Arbeiten finden im Bereich zwischen der Brücke „Im Malhofen“ und der Hausnummer 22 A (Einfahrt Bundesanstalt Technisches Hilfswerk) statt.

Im Zuge der Arbeiten werden bestehende Absenkungen bis auf Höhe der parallel verlaufenden Straßenoberkante mit umweltverträglichem Boden aufgefüllt. Vor dem Auffüllen wird der verschmutzte Gleisschotter entfernt und der Wildwuchs gerodet. Der Verkehr wird während der Arbeiten nicht beeinträchtigt.

Die Arbeiten dienen dazu, weiteren Müllablagerungen entgegenzuwirken. Außerdem wird mit dem Auffüllen gewährleistet, dass die Brücke im Kreuzungsbereich der Straßen „Im Weyerbachtal“ und „Im Malhofen“ stabilisiert und weiterhin genutzt werden kann.

Saarbrückens Oberbürgermeister Uwe Conradt: „Für die neu entstehende Fläche werden wir ein Nutzungskonzept erarbeiten und in die städtischen Gremien zur Diskussion und Entscheidung einbringen. Unser Ziel ist es, die Verkehrsverbindung für Rad- und Fußgänger zu verbessern.“

***

Landeshauptstadt Saarbrücken – Der Oberbürgermeister

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion