Stade – Auseinandersetzung mit Messer im Hohenwedeler Weg – Tatverdächtiger in Haft

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Stade -Stade (NI) Am gestrigen späten Abend kam es kurz vor Mitternacht in Stade im Hohenwedeler Weg auf offener Straße im Hohenwedeler Weg zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Paar in deren Verlauf ein 47-jähriger Stader ein Messer aus der Tasche zog und damit seine 49-jährige Begleiterin bedrohte.

Er ging auf das Opfer zu und diese konnte sich nur durch einen Griff in die Messerklinge davor schützen weiter angegriffen und ernsthaft verletzt zu werden.

Der Frau gelang es, sich zu zufällig hinzukommenden Passanten zu flüchten, die sich um die Staderin kümmerten und den Notruf auslösten.

Sie erlitt eine Schnittwunde an der Hand und wurde noch vor Ort durch den Rettungsdienst versorgt.

Die sofort alarmierten Beamten der Stader Wache konnten den 47-jährigen stark alkoholisierten Tatverdächtigen vorläufig festnehmen und in den Stader Polizeigewahrsam einliefern. Hier muss er sich nun heute ersten Vernehmungen unterziehen.

Das Tatmesser konnte noch vor Ort sichergestellt werden.

In den vergangenen Wochen und Monaten kam es bereits wiederholt zu häuslicher Gewalt zwischen denen der Polizei bekannten Beteiligten.

Die Ermittlungen u. a. wegen gefährlicher Körperverletzung dauern weiter an.

Polizeiinspektion Stade

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion