Stadt Osnabrück – Coronavirus Aktuell: Fachtag „Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ wird verschoben

suedwest-news-aktuell-deutschland-osnabrueckStadt Osnabrück (NI) – Der für den kommenden Freitag, 13. März, geplante Fachtag „Wo Bildung für die Kleinsten beginnt“ wird aufgrund der aktuellen Entwicklungen um das Coronavirus auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

Die aktuellen Entwicklungen haben zu zahlreichen Absagen geführt, so dass sich das Familien- und Kinderservicebüro als Organisatorin dieser Veranstaltung entschieden hat, einen neuen Termin zu einem späteren Zeitpunkt anzubieten. Ein neuer Termin für den Fachtag wird rechtzeitig bekanntgegeben.

Das Anliegen dieses Fachtages ist, die Arbeit von Tagespflegepersonen darzustellen, um so einerseits die Profilierung der Kindertagespflege in der Stadt Osnabrück als vollwertigen Bestandteil der Kindertagesbetreuung zu stärken, neue Fachkräfte für den Beruf zu gewinnen und andererseits auch fachliche und qualitätssichernde Impulse für die bereits tätigen Tagesmütter- und väter zu geben.

Für alle, die sich vorstellen können, Kindertagespflegeperson zu werden, gibt es ab Dienstag, 26. Mai, zum ersten Mal einen Qualifizierungskurs nach dem „kompetenzorientierten Qualifizierungshandbuch (QHB)“ in Kooperation mit der Katholischen Familienbildungsstätte. Dazu findet am Mittwoch, 29. April, um 20 Uhr eine Infoveranstaltung in der Kath. Familienbildungsstätte statt, zu der alle Männer und Frauen, die Freude an der Arbeit mit Kindern haben und sich mit dem Gedanken beschäftigen, als Tagesmutter oder Tagesvater tätig zu werden, eingeladen sind. Weitere Informationen unter: www.osnabrueck.de/qualifizierung-kindertagespflege.

Stadt Osnabrück
Referat Medien und Öffentlichkeitsarbeit
Referatsleiter: Dr. Sven Jürgensen
Rathaus | Obergeschoss
Bierstr. 28 | 49074 Osnabrück
Postfach 44 60 | 49034 Osnabrück

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion