Ulm – Schwer verletzt: Mann wird in Parkhaus zwischen Pkw und Parkhauswand eingeklemmt

Ein Mann wird schwer verletzt, mehrere Anzeigen sind die weitere Folge.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Ulm -Ulm (BW) – Eine junge Frau fuhr am Samstag gegen 13:50 Uhr mit ihrem Pkw in ein Parkhaus in Ulm. Da sie sich nicht zutraute, in eine Parklücke einzufahren, bat sie ihren Lebensgefährten, dies für sie zu erledigen.

Auch ihr 34 Jahre alter Partner hatte Probleme beim Einparken, weswegen ein 32 Jahre alter Passant anbot, ihn in die Parklücke einzuweisen. Kurz vor Beendigung des Parkvorgangs machte der Pkw aus bislang ungeklärter Ursache einen Satz nach vorne und drückte den 32-Jährigen an die Parkhauswand.

Der 32 Jahre alte, hilfsbereite Passant erlitt schwere Beinverletzungen und wurde von dem Rettungsdienst in eine Klinik eingeliefert. Bei der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten fest, dass der 34 Jahre alte Fahrzeuglenker keinen Führerschein besaß und unter Drogeneinfluss stand.

Eine Blutentnahme und Anzeige an die Staatsanwaltschaft sind die Folgen für ihn. Gegen seine Lebensgefährtin, die ihn gebeten hatte einzuparken, wurde ebenfalls ein Ermittlungsverfahren wegen Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet.

OTS: Polizeipräsidium Ulm

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion