Deutsches Tageblatt - News Stadt und Landkreis Verden -Verden (NI) – Im Bereich des Verdener Bahnhofes ist es am Donnerstagabend zu einer folgenschweren Auseinandersetzung gekommen. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge sollen zwei Gruppen von jungen Männern aufeinander losgegangen sein und sich zunächst mit Steinen beworfen haben.

Im Zuge der weiteren Auseinandersetzung sollen auch Messer zum Einsatz gekommen sein. Mindestens drei Beteiligte wurden dabei verletzt, ein 33-jähriger Achimer schwebt nach Angaben eines Notarztes in Lebensgefahr.

Die anderen beiden Männer gelten als schwer- bzw. leichtverletzt. Warum es zu der Auseinandersetzung um kurz vor 19 Uhr gekommen ist und wie viele Personen insgesamt daran beteiligt waren, ist noch unklar.

Die Polizei leitete sofort nach Bekanntwerden der Tat umfangreiche Ermittlungen ein.

OTS: Polizeiinspektion Verden / Osterholz

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Deutsches-Tageblatt-News-Stadt-und-Landkreis-Verden-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/09/Deutsches-Tageblatt-News-Stadt-und-Landkreis-Verden--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsNiedersachsenPolizei24.11.2017,33-Jähriger schwebt nach Messerstich in Lebensgefahr,Aktuell,Drei Verletzte bei Auseinandersetzung am Verdener Bahnhof,Lokales,Nachrichten,News,Niedersachsen,Polizei,VerdenVerden (NI) - Im Bereich des Verdener Bahnhofes ist es am Donnerstagabend zu einer folgenschweren Auseinandersetzung gekommen. Ersten Ermittlungen der Polizei zufolge sollen zwei Gruppen von jungen Männern aufeinander losgegangen sein und sich zunächst mit Steinen beworfen haben.Im Zuge der weiteren Auseinandersetzung sollen auch Messer zum Einsatz gekommen sein....Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt