Wiebelsheim – Stellungnahme: Einreiseverbot für Erntehelfer von Carina Konrad (Fraktion der Freien Demokraten)

Winzer und Landwirt - Landwirtschaftsmagazin - Aktuell -Wiebelsheim im Hunsrück – Das Bundesinnenministerium hat als Maßnahme im Kampf gegen die Corona-Pandemie beschlossen, die Einreise ausländischer Saisonarbeitskräfte mit sofortiger Wirkung vorerst nicht mehr zuzulassen (siehe ntv).

Da die fehlenden Saisonarbeitskräfte ein gravierendes Problem für die Landwirtschaft und den deutschen Weinbau darstellen, erhalten Sie hiermit ein kurzes Statement von Frau Konrad MdB in ihrer Funktion als weinbaupolitische Sprecherin der FDP-Bundestagsfraktion.

STELLUNGNAHME (Wortlaute)

„Die Einreise ausländischer Saisonarbeiter zu unterbinden, ist eine Maßnahme der Bundesregierung, die neben der drastischen Versorgungsproblematik bei Obst und Gemüse auch den arbeitsintensiven deutschen Weinbau massiv betrifft. Wir brauchen in diesem Ausnahmezustand dringend schnelle und unkomplizierte Lösungen. Jetzt ist wichtig, die Infektionsgefahr weiterhin zu verhindern, aber gleichzeitig die bedrohten wirtschaftlichen Existenzen vieler Weinbaubetriebe zu sichern, um den Weinbau für die Zeit nach der Corona-Pandemie zu erhalten. Die Vorgabe des Bundesinnenministeriums wird in diesem Jahr erhebliche Ernteausfälle zur Folge haben, daher gilt es jetzt, primär durch Transitregelungen für Saisonarbeitskräfte die Freizügigkeit in der EU weiterhin zu gewährleisten.“

***
Coralie Brandt
Pressereferentin
Carina Konrad, MdB
Fraktion der Freien Demokraten
Wahlkreisbüro
Industriepark 17
56291 Wiebelsheim

 

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion