Amberg – Coronavirus – Die Stadt Amberg informiert: Zwei bestätigte Corona-Fälle im Stadtgebiet, 15 im Landkreis Amberg-Sulzbach

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Amberg -Amberg (BY) – Coronavirus: Sowohl in der Stadt Amberg als auch im Landkreis Amberg-Sulzbach sind weitere Fälle von Infektionen mit dem Coronavirus bestätigt worden. Insgesamt sind derzeit zwei Fälle im Amberger Stadtgebiet sowie 15 Fälle im Bereich des Landkreises bekannt, rund 60 Kontaktpersonen befinden sich aktuell in behördlich angeordneter Quarantäne.

Informationen zum Coronavirus sind auf der Homepage des Stadt Amberg unter www.amberg.de zusammengefasst. Informationen zur Erreichbarkeit der Stadtverwaltung sowie zu Fragen der Abfallentsorgung können den weiteren Medieninformationen der Stadt Amberg entnommen werden.

Stadt Amberg setzt Öffnungszeiten aus – Information und unaufschiebbare Terminvereinbarungen per Telefon oder E-Mail

Amberg. Die Stadt Amberg macht nochmals darauf aufmerksam, dass es aufgrund der Corona-Pandemie derzeit zwingend erforderlich ist, sämtliche Sozialkontakte auf ein notwendiges Mindestmaß zu beschränken. Aus diesem Grund sind die regulären Öffnungszeiten bei der Stadtverwaltung derzeit ausgesetzt und die Bevölkerung wird gebeten, sich in dringenden Angelegenheiten entweder telefonisch oder per E-Mail mit der Stadt Amberg bzw. der zuständigen Dienststelle oder dem Sachbearbeiter in Verbindung zu setzen und, falls unaufschiebbar, einen Termin zu vereinbaren.

Zur Beantwortung allgemeiner Fragen zum Thema Coronavirus wurden von der Staatsregierung zwei spezielle Hotline-Nummer eingerichtet. Medizinische Fragen beantwortet das Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit unter der Hotline 09131/6808-5101. Für Eltern und Lehrkräfte steht von 7.30 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 089/2186-2971 ein Telefondienst rund um das Thema Schule des Kultusministeriums zur Verfügung.

Zu allen städtischen Themen finden sich die Rufnummern auch auf der Homepage der Stadt Amberg. Beispielhaft hier die Erreichbarkeit ausgewählter Fachämter:

Amt für Ordnung und Umwelt 10-1292

Straßenverkehrsamt/Zulassung 10-1300

Einwohneramt 10-1333

Ausländerbehörde 10-1334

Standesamt 10-1800

Friedhofsamt 10-1838

Amt für soziale Angelegenheiten 10-1342

Jugendamt 10-1856

Bauordnungsamt 10-1407

Hoch-/bzw. Tiefbauamt 10-1444

Allgemeine Fragen nehmen die Bürgerinfo der Stadt Amberg unter der Nummer 10-1555 oder die zentrale Telefonvermittlung unter 10-0 entgegen.

Müllabfuhr und Sperrmüllabholung finden statt – Wertstoffhöfe vorübergehend geschlossen

Amberg. Die regelmäßige Müllabfuhr ist trotz Katastrophenfall zum jetzigen Zeitpunkt gewährleistet. Darauf weist die Stadt Amberg angesichts der aktuellen Corona-Pandemie hin. Damit finden auch in dieser und den nächsten Wochen die reguläre Müllabfuhr sowie die Sperrmüllabholung statt. Bei zusätzlichem Bedarf an „Gelben Säcken“ liegt ein Kontingent bei der Firma Schmid & Zweck in der Max-Planck-Straße 25 bereit.

Es wird jedoch um Verständnis gebeten, dass mit Rücksicht auf die Mitarbeiter der beiden Wertstoffhöfe deren Betrieb vorläufig bis 4. April eingestellt wurde. Die gewerbliche Grüngutanlieferung am Abladeplatz des Wertstoffhofs IG Nord in der Max-Planck-Straße 25 steht aber auch weiterhin zur Verfügung. Der Anlieferschein ist beim Bürogebäude der Firma Schmid & Zweck einzuwerfen. Ebenso können die am Wertstoffhof befindlichen Altglas- und Dosencontainer von außerhalb des abgezäunten Wertstoffhofgeländes befüllt werden. Daneben besteht nach wie vor die Möglichkeit, Glas, Dosen und Grüngut an den Wertstoffinseln abzugeben.

Mit diesem Angebot ist die abfallwirtschaftliche Grundversorgung in der Stadt Amberg gesichert. Die Wertstoffhöfe bieten den Service zusätzlicher Entsorgungsleistungen, die nicht unbedingt zeitnah erforderlich sind. Fragen rund um die Abfallentsorgung nimmt die städtische Abfallberatung unter der Telefonnummer 10-1248 entgegen.

***

Susanne Schwab
Leiterin Kommunikation und Marketing
Stadt Amberg | Herrnstraße 1 – 3, 1. OG | 92224 Amberg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion