Ensdorf – Jagdwilderei: Hund reißt Reh

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Saarland -Ensdorf (SL) – Am Morgen des 21.04.2019 kam es in der Straße „Auf Nauwies“ in 66806 Ensdorf zu einem polizeilichen Einsatz aufgrund eines gerissenen Rehwildes.

Den Einsatzkräften wurde durch einen 64-jährigen Augenzeugen mitgeteilt, dass dieser beobachtet habe, wie ein brauner Windhund zuvor ein auf der Straße umherlaufenden Reh mit mehreren Bissen so schwer verletzte, dass dieses auf der Fahrbahn seinen Verletzungen erlag.

Der Hund lief nach seinem Biss in Richtung „Saar-Plateau West“ davon und konnte durch die eingesetzten Beamten sowie durch den engagierten Augenzeugen nicht mehr festgestellt werden. Hinweise auf den Besitzer des Hundes liegen nach derzeitigem Ermittlungsstand nicht vor.

Die Polizeiinspektion Saarlouis ermittelt nun wegen Jagdwilderei und bittet Zeugen des Vorfalles und/oder den Besitzer des verantwortlichen Hundes, sich unter der Telefonnummer 06831-9010 zu melden.

***
Polizei Saarlouis

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion