Koblenz – Wahlhelferverlosung: Gewinne an Wahlhelfer übergeben

Auswahl Wahlhelferverlosung
Auswahl Gewinner – Foto: Stadt Koblenz

Koblenz – Oberbürgermeister David Langner hat den glücklichen Gewinnern die Hauptpreise der Wahlhelferverlosung überreicht. Unter allen Wahlhelfern der Kommunal- und Europawahl im Mai dieses Jahres war eine Vielzahl an Preisen verlost worden, um ihr besonderes Engagement zu würdigen.

Insgesamt hatten 1.483 Wahlhelfer an der Verlosung teilgenommen. Zu gewinnen gab es 56 Sachpreise, darunter einige kleinere technische Geräte, Kinogutscheine oder auch Geschenksets der Koblenz-Touristik. Die Gewinner der drei Hauptpreise durften diese persönlich vom Oberbürgermeister entgegennehmen, der bei dieser Gelegenheit ihren Einsatz lobte: „Die Wahlhelfer sind für die Durchführung von Wahlen absolut unentbehrlich. Wir danken jedem Einzelnen für diesen wichtigen Beitrag.“

Gewinner des Hauptpreises, eines eBook-Readers, ist Marc Brombach. Er ist Mitarbeiter der Stadt Koblenz und Förster im Waldrevier Remstecken. Am Wahlsonntag war er als Schriftführer tätig. Der zweite Preis ging an Laura Bolten, die im Landeshauptarchiv arbeitet und sich als Schriftführerin bei der Auszählung am Montag nach der Wahl einsetzte. Sie gewann einen Fitness-Tracker. Über den dritten Preis, eine Kaffeepad-Maschine, durfte sich Jean Dennis Bauer freuen. Er ist Lehrer und war am Montag als stellvertretender Wahlvorsteher tätig.

Wahlhelfer/innen sorgen für den ordnungsgemäßen Verlauf während des Wahlvorgangs, zählen die Stimmen aus und stellen das Ergebnis der Wahlen fest. Damit bilden sie die Grundlage für die Selbstorganisation der Wahl durch das Volk und gestalten die deutsche Demokratie aktiv mit. Wer sich dafür ehrenamtlich engagieren möchte, kann sich jederzeit, auch wenn gerade keine Wahl ansteht, bei der Stadtverwaltung Koblenz als Wahlhelfer/in anmelden. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich online, per Email (wahlen@stadt.koblenz.de) oder per Telefon (Tobias Lorenz: 0261 129 4446) melden.

***
Stadt Koblenz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion