Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - KREIS Mayen-Koblenz -.jpgKREIS Mayen-Koblenz – Die Fieberambulanzen in Koblenz und Mayen werden gut angenommen. Die Bürger, die mit infizierten Coronapatienten direkten Kontakt hatten und Symptome aufweisen, sind sich ihrer Verantwortung bewusst und kommen dem Aufruf rege nach, die Einrichtungen aufzusuchen.

Allerdings ist auch festzustellen, dass vermehrt Menschen aus umliegenden Landkreisen die Fieberambulanzen aufsuchen. Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Mayen-Koblenz appelliert aus diesem Grund mit Nachdruck an alle Menschen, die nicht aus der Stadt Koblenz oder dem Landkreis Mayen-Koblenz stammen, sich an die für sie zuständigen Gesundheitsämter zu wenden.

Seit Start der beiden Fieberambulanzen am Dienstag, 10. März, sind bis zum Zeitpunkt Sonntagabend insgesamt in Koblenz 1197 und in Mayen 444 Personen vorstellig geworden. Davon wurden in Koblenz 684 und in Mayen 252 Abstriche genommen. Mit Stand Sonntagabend wurden bei insgesamt 20 Personen aus der Stadt Koblenz und 37 Personen aus dem Landkreis Mayen-Koblenz ein positives Testergebnis festgestellt und der Coronavirus nachgewiesen.

Im Einzelnen gibt es im Landkreis aktuell in der Verbandsgemeinde (VG) Rhein-Mosel 24, in der VG Weißenthurm 2, in der VG Vordereifel 1, in der VG Vallendar 5, in der VG Maifeld 2, in der Stadt Bendorf 1 und in der Stadt Andernach 2. Darüber hinaus gibt es positive Testergebnisse aus den Fieberambulanzen von 33 Personen aus benachbarten Landkreisen.

Das Gesundheitsamt appelliert weiterhin an alle Bürger, soweit es möglich ist, soziale Kontakte einzuschränken. Ziel muss es sein, die Ausbreitung des Virus einzudämmen.

Bei Fragen können sich die Bürger aus der Stadt Koblenz und dem Landkreis Mayen-Koblenz an die eingerichtete Corona-Hotline wenden. Telefonisch unter 0261/108-730 und per mail an corona@kvmyk.de. Die Hotline ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr und am Wochenende von 11 bis 16 Uhr erreichbar.
Zudem hat die Stadt Koblenz ein Bürgertelefon eingerichtet. Hier können sich Bürger samstags und sonntags in der Zeit von 11 bis 16 Uhr und montags bis freitags in der Zeit von 9 bis 16 Uhr über die aktuellen Maßnahmen rund um die Regelungen in der Stadt Koblenz zum Thema Coronavirus informieren.

Information:
Die Fieberambulanzen für Bürger aus der Stadt Koblenz und dem Landkreis Mayen-Koblenz befinden sich auf dem Parkplatz vor dem Stadion Oberwerth in Koblenz und am Schützenplatz (Bürresheimerstraße) in Mayen.
Öffnungszeiten in Koblenz:
Montag – Sonntag: 8 – 17.30 Uhr;
–> Änderungen vorbehalten!
Öffnungszeiten in Mayen:
Montag – Sonntag: 10 – 15 Uhr
–> Änderungen vorbehalten!

***
Kreisverwaltung Mayen-Koblenz
Bahnhofstr. 9
56068 Koblenz