Mainz – Institutionen ziehen für Gründer gemeinsam an einem Strang – „1. Mainzer Gründerwoche“ mit über 350 Teilnehmern

suedwest-news-aktuell-mainzMainz – (rap) Impulse für eine neue Gründungskultur und ein freundlicheres Gründungsklima: Das sind die Ziele der Mainzer Gründerwoche. Die diesjährige Gründerwoche fand vom 14. bis 20. November 2016 statt. Mit 19 beteiligten Partnern aus den ortansässigen Gründernetzwerken – von Kammern über Beratungsstellen und Hochschulen bis hin zur Stadtverwaltung – fanden 17 Veranstaltungen mit über 350 Teilnehmern statt. Die Organisatoren ziehen eine positive Bilanz.

„Dank des umfangreichen Partnernetzwerkes und der guten Zusammenarbeit sind wir in der Lage, ein derart großes Projekt erfolgreich zu stemmen“, so Christopher Sitte, Wirtschaftsdezernent der Landeshauptstadt Mainz. „Mainz präsentiert sich als Gründerstadt mit einer lebendigen Gründerszene und einem vielfältigen Unterstützungsangebot, das über die Stadtgrenzen hinaus Interessierte erreicht. So kamen einige der Teilnehmer extra aus Heidelberg, Landau, Hochheim am Main und sogar aus Gießen nach Mainz, um die Angebote der Mainzer Gründerwoche wahrzunehmen. Ich freue mich bereits jetzt auf die 2. Mainzer Gründerwoche im Jahr 2017“, ergänzt er.

Eine Woche lang standen spannende Vorträge, Workshops, Seminare, Netzwerk-Treffen und ein Startup-Wochenend-Bootcamp auf dem Plan. „Unser Anspruch war es, für jede Gründungsphase eine geeignete Veranstaltung anzubieten und dabei thematische Doppelungen zu vermeiden, so dass Interessierte innerhalb nur einer Woche den kompletten Gang einer Gründung erleben und nachverfolgen konnten“, sagt Maren Osterlitz, Projektleiterin für Gründungsförderung beim TechnologieZentrum Mainz.

Das gebündelte Angebot der Mainzer Gründungsförderer kommt an: „Ich war sehr beeindruckt von dem Engagement für Unternehmertum in Mainz und erwäge jetzt zumindest ernsthaft Mainz als Standort für mein Gründungsvorhaben zu wählen“, so ein Teilnehmer des Workshops „Effectuation und Design Thinking – Wie unternehmerische Innovationen geboren werden“.

Die Mainzer Gründerwoche ist eine tolle und einzigartige Initiative für Gründungsinteressierte, bei der alle Netzwerkpartner an einem Strang ziehen, betont Lisa Haus, Abteilungsleiterin Unternehmensgründung bei der IHK für Rheinhessen: „In diesem kompakten Format haben Teilnehmer binnen einer Woche die Möglichkeit, neue Impulse und Denkanstöße zu generieren und dabei die Gelegenheit, wichtige Kontakte in der Gründerszene zu knüpfen“, Aufgrund der hohen Nachfrage werde sich die IHK auch im nächsten Jahr selbstverständlich wieder beteiligen.

Mit der 1. Mainzer Gründerwoche beteiligte sich die Mainzer Gründerszene erstmalig gemeinsam unter einem Dach aktiv als offizieller Partner an der Gründerwoche Deutschland 2016 – der bundesweiten Aktion für mehr Unternehmertum und Gründergeist. Die Gründerwoche Deutschland ist Teil der internationalen Global Entrepreneurship Week – eine weltweite Aktionswoche zur Förderung von Innovation, Gründergeist und Unternehmertum. Die Gründerwoche Deutschland fand in diesem Jahr zum siebten Mal in Folge unter der Federführung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie statt.

Die Initiative „Mach Deins in Mainz“ hat die 1. Mainzer Gründerwoche intensiv begleitet und für Interessierte aufbereitet. Auf der Facebookseite der Initiative finden sich unter https://www.facebook.com/machdeinsinmainz Bilder, Features und Kurzberichte für alle Veranstaltungen.
Weitere Informationen unter: www.mainzer-gründerwoche.de.

Partner der 1. Mainzer Gründerwoche waren:

• Gründerwoche Deutschland
• Business Angels Rheinland-Pfalz
• Cool Ideas Society e.V.
• E.U.L.E. e.V.
• Gründungsbüro Mainz
• Hochschule Mainz
• IHK für Rheinhessen
• Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB)
• IT Klub Mainz & Rheinhessen e.V.
• Johannes Gutenberg-Universität Mainz
• Initiative „Mach Deins in Mainz!“
• Mainzer Gründertreffen e.V.
• Rhein Main Digital
• Startup Germany e.V.
• Startup Netzwerk Mainz e.V.
• TechnologieZentrum Mainz (TZM)
• Wirtschaftsjunioren Mainz (Rheinhessen)
• Verlagsgruppe Rhein Main
• Landeshauptstadt Mainz

Kontakt:
Landeshauptstadt Mainz
Leitstelle für Investoren und Gründer
Dirk Schmitt
Rathaus, Jockel-Fuchs-Platz 1, 55116 Mainz
Tel 0 61 31 – 12 42 48
E.Mail: dirk.schmitt@stadt.mainz.de

***
Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Markus Biagioni, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

Das sollte man gelesen haben ...

Bayern / München - Corona-Aktuell 13.07.2021: Änderungen bei großen Sportveranstaltungen und kulturellen Großveranstaltungen
Andernach-Miesenheim - Zu schnell und mit zu viel Alkohol von der Fahrbahn der B 256 abgekommen
Tübingen - Umwelt: Brütenden Eisvogel nicht stören
Berlin - Nach Anschlag am Breitscheidplatz noch 12 Schwerstverletzte in Berliner Kliniken – Gesundheitssenatorin Kolat dankt allen Beschäftigten
Köllerbach - Feuerwehr 40 Mann vor Ort: Brand in einer Küche an der Hauptstraße
St. Wendel-Leitersweiler - Auf den Gehweg geschleudert: Verkehrsunfall mit schwerverletztem 4- Jährigen in der Buchwaldstraße
Dresden - Verkehrshinweis für Gruna: Fußweg auf der Hepkestraße wird saniert
Presseschau - Badische Zeitung: Das Urteil zur Intersexualität ist schlicht eine Anerkennung der Realität
Heilbronn / Untergruppenbach - Wer nicht hören will, wird von der Polizei zur Kasse gebeten
Langenfeld - 7 jähriges Kind vom Pkw erfasst und schwer verletzt
Südhessen - Es scheppert im Minutentakt: Zahlreiche Verkehrsunfälle aufgrund des anhaltenden Schneefalles in Südhessen
München - Trauer und Bestürzung über schreckliche Morde von Hanau – Ministerpräsident Dr. Markus Söder: „Brutale und menschenverachtende Taten“
Orscholz - Verkehrsunfall mit Flucht in der Ortsmitte
Mainz - Digitale Bürgerinformation zur aktuellen Planung „Rheinufergestaltung“
Dresden - Eine Depression hat man nicht allein: 11. Aktionstag und Lauf gegen Depression am 27. Oktober
Simmern im Hunsrück - Sachbeschädigung an der kath. Kirche Simmern