Mannheim – Elektromobilität: 23 E-Tankstellen in den Parkhäusern der MPB

2710Quast
E-Tankstellen in den Parkhäusern der MPB – Foto: Freigegeben

Mannheim (BW) – Elektromobilität: Das Serviceangebot der Mannheimer Parkhausbetriebe (MPB) wird jetzt noch zukunftsorientierter und umweltfreundlicher. Die MPB baut die Ladeinfrastruktur für elektrische Mobilität in Mannheim weiter aus: Insgesamt 23 E-Tankstellen stehen den Besitzern von Kraftfahrzeugen mit Elektromotor direkt in den Häusern der Mannheimer Parkhausbetriebe zur Verfügung.

Wer also batteriebetrieben unterwegs ist, erhöht seine Reichweite, indem er den Akku bei MPB auftankt. Zusätzlich wird der Geldbeutel merklich geschont. Denn während der Startphase ist die Nutzung der E-Tankstellen für die MPB-Kunden kostenlos. Einfach zum regulären Preis parken und das Elektroauto aufladen, während man in der Quadratestadt seinen Besorgungen nachgeht.

Möglich ist das jetzt bei zwei weiteren öffentlich zugänglichen Stationen im Parkhaus C1. Der Aufsichtsratsvorsitzende der MPB, Bürgermeister Lothar Quast, nahm unter Beisein des Geschäftsführers der MPB, Dr. Karl-Ludwig Ballreich, deren Inbetriebnahme dieser Tage persönlich vor. „Die MPB fördert mit den E-Tankstellen die Mobilität der Zukunft und bietet schon jetzt mit der Ladeinfrastruktur in der Mannheimer Innenstadt derzeit das größte Angebot an Elektro-Ladepunkten“, so Quast.

E-Tankstellen befinden sich derzeit in den Parkhäusern C1, Hauptbahnhof P2, N2, N6 (ab Dezember 2017) und in den Tiefgaragen Collini-Center, D5, G1, U2 und Wasserturm.

Darüber hinaus nutzen städtische Fahrzeuge vier weitere Ladestationen in der Collini-Center-Tiefgarage. Im nächsten Jahr werden im Mobilitätshaus Glückstein-Quartier nach dessen Fertigstellung weitere 10 Elektro-Ladesäulen installiert. Alles, was der E-Mobil-Besitzer benötigt, ist ein Ladestecker Typ 2 und eine Ladekarte, die kostenlos unter www.thenewmotion.de bestellt werden kann.

***
Urheber: Stadt Mannheim

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion