Pirmasens – Corona-Aktuell: Glücksbringer verteilen erneut Lebensmittelpakete an Tafel-Kunden

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Pirmasens -Pirmasens – Corona-Aktuell: Trotz Corona-Pandemie: Die Ausgabe von Lebensmitteln für Tafel-Kunden geht weiter. Bedürftige werden am kommenden Donnerstag, 2. April 2020, erneut mit Nahrungsmitteln versorgt. Die Ausgabe der vorkonfektionierten Tüten erfolgt gegen Vorlage des Berechtigungsscheins an drei Stellen auf dem Kirchberg, im Winzler Viertel und auf dem Horeb.

In der vergangenen Woche hatten erstmals junge Menschen um Florian Bilic und Hanna Neu die Ehrenamtler der Pirmasenser Tafel tatkräftig unterstützt. Durch deren Engagement war es überhaupt erst möglich, die Lebensmittel-Ausgabe wieder anbieten zu können. „Allen Helfern gilt mein größter Respekt“, bedankt sich Oberbürgermeister Markus Zwick. Die Initiative sei ein gelungenes Beispiel, dass Corona bei allen Schwierigkeiten und Problemen auch Brücken baue und unsere Stadtgesellschaft zusammenhalte.

„Die Aktion am letzten Donnerstag verlief insgesamt geordnet, unsere Kunden waren sehr diszipliniert“, zieht Tafel-Vorsitzender Gerhard Herrmann eine zufriedenstellende Bilanz. Insgesamt seien knapp 200 Tüten an den drei Standorten im Stadtgebiet an Bedürftige abgegeben worden. Hermann und seien Mitstreiter wünschen sich, dass die Abholer auch weiterhin Abstandsregeln strikt einhalten und sich solidarisch zeigen.

Die nächste Ausgabe der vorkonfektionierten Lebensmittelpakete erfolgt am Donnerstag von 10 bis 11 Uhr in den Räumen der Tafel auf dem Kirchberg. Zwischen 11.15 und 12.15 Uhr sind die rollenden Glücksbringer im Hof der Wittelsbachschule im Winzler Viertel anzutreffen. Von 12.30 bis 13.30 Uhr steht das Fahrzeug auf dem Horeb im Hof der Grundschule.

Abholer werden gebeten, unbedingt die Berechtigungsscheine mitzubringen oder alternativ eine Bescheinigung des Jobcenters vorzulegen. Tafel-Kunden wie Senioren und Menschen die körperlich oder gesundheitlich eingeschränkt sind sollten auf eine persönliche Abholung der Lebensmittel verzichten und alternativ den kostenlosen Service der Initiative „PS hilft!“ nutzen, der einen Lieferservice anbietet. Die Mitarbeiter im Seniorentreff Haus Meinberg sind unter der zentralen Rufnummer 06331/78280 zu erreichen. Die Hotline ist montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 12 Uhr besetzt.

Hintergrund: Die Pirmasenser Tafel ist ein gemeinnütziger Verein, der 2002 ins Leben gerufen wurde. Aktuell werden rund 1 700 Personen versorgt, die der wirtschaftlichen oder persönlichen Hilfe bedürfen. Üblicherweise sammeln die Aktiven bei Supermärkten, Bäckereien, Metzgereien und den Wochenmarkt-Beschickern nicht mehr benötigte, aber noch verwertbare Nahrungsmittel oder andere Verbrauchsartikel ein. Vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie sind die Ehrenamtlichen gezwungen verstärkt auch Lebensmittel zuzukaufen. Für Menschen, die das segensreiche Wirken finanziell unterstützen möchten stehen folgende Kontoverbindungen der Pirmasenser Tafel zur Verfügung:

Sparkasse Südwestpfalz: DE 13 5425 0010 0004 0025 15

VR-Bank Südwestpfalz: DE 49 5426 1700 0004 8817 29

www.pirmasenser-tafel.de

***
Stadt Pirmasens

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion