Pirmasens – Corona-Krise: Wirtschaftsförderung schaltet Hotline für Unternehmer

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Pirmasens -Pirmasens – Corona-Krise: Die Wirtschaftsförderung bietet ab sofort, neben einer umfassenden FAQ-Webseite auch eine spezielle Telefon-Hotline für Unternehmen, Soloselbständige und Gewerbetreibende an, die von der Corona-Krise betroffen sind.

Die dramatische Situation stellt die regionale Wirtschaft in allen Brachen vor große Herausforderungen. „Die von den Verantwortlichen in Bund und Land bereits angekündigten Hilfsmaßnahmen sind richtig und wichtig. Jetzt kommt es darauf an, diese schnellstmöglich umzusetzen“, betont Oberbürgermeister Markus Zwick.

Der Stadtverwaltung Pirmasens ist eine schnelle Hilfe für die ortsansässigen Unternehmen ein überaus wichtiges Anliegen. „Wir stehen an der Seite unserer heimischen Wirtschaft und werden diese als erster Ansprechpartner in dieser tiefgreifenden Krise unterstützen“, so der Oberbürgermeister. „Wir stehen bereits mit den wichtigsten Institutionen in engem Austausch, um nach Lösungen zu suchen“, so Zwick. Es sei wichtig, jetzt zusammenzustehen: „Nur gemeinsam können wir diese Herausforderungen stemmen, um nach Möglichkeit sogar gestärkt aus der Krise hervorzugehen“.

Auf der Homepage www.ps-handelt.de hat das Amt für Wirtschaftsförderung und Liegenschaften einen umfangreichen FAQ-Katalog zusammengestellt, der kompakt über erste Maßnahmen sowie verschiedene Hilfsangebote informiert. Darüber hinaus gibt es wichtige Informationen rund um Kurzarbeit, Notkredite und Stundungen von Steuernachzahlungen. Die Inhalte werden fortlaufend aktualisiert.

Alternativ bietet die Wirtschaftsförderung eine Telefon-Hotline an. Mark Schlick, Constantin Weidlich, Jens Bartenschlager und Jessica Weber beantworten individuelle Anfragen unter der zentralen Rufnummer 06631/1426-561. Die Experten stehen montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr und von 14 bis 17 Uhr sowie freitags von 8 bis 12 Uhr zur Verfügung. Falls die Service-Nummer überlastet ist, werden Anrufer gebeten eine E-Mail an wirtschaftsfoerderung@pirmasens.de zu senden. Die Mitarbeiter sind bemüht die Anfragen so schnell wie möglich zu bearbeiten.

www.ps-handelt.de

***
Stadt Pirmasens

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion