Mittelrhein-Tageblatt - Newsportal - Presseschau - Politik -Presseschau – Halle (ST) – Landesfinanzminister André Schröder (CDU) hat bei einer vom Bund bezahlten Reise nach Washington auf Landeskosten eine enge Mitarbeiterin mitgenommen. Das berichtet die in Halle erscheinende Mitteldeutsche Zeitung (Freitag-Ausgabe).

Es handelt sich um die Leiterin seines Ministerbüros. Ein Foto, das die beiden in New York zeigt, sorgt nun für Unmut in der CDU-Landtagsfraktion. Das Finanzministerium begründet den Abstecher mit drei Gesprächsterminen bei der Investmentbank Morgan Stanley. Die Büroleiterin habe den Minister begleitet, weil sie verhandlungssicher Englisch spreche.

Kritiker halten das für vorgeschoben.

Original-Content von: Mitteldeutsche Zeitung, übermittelt durch news aktuell