Tübingen – Coronavirus: Eltern von Schulkindern sollen Betreuungsbedarf in den Osterferien melden

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – Coronavirus: Für Kinder der Klassen 1 bis 6, deren Eltern in Bereichen der kritischen Infrastruktur arbeiten, bietet die Stadtverwaltung auch in den Osterferien eine Notbetreuung an. Zur besseren Planung sollten jetzt alle Familien, die die Voraussetzungen erfüllen, den Betreuungsbedarf anmelden:

Eltern, deren Kind bereits zur Notbetreuung angemeldet ist, schreiben bitte eine E-Mail mit dem Betreuungsbedarf in den Osterferien an notbetreuung-schule@tuebingen.de. Diejenigen Eltern, die antragsberechtigt sind, ihr Kind bisher aber nicht angemeldet haben, füllen bitte das Online-Formular unter www.tuebingen.de/corona-schulen aus und geben dort ihren Betreuungsbedarf an.

Antragsberechtigt sind die Eltern, sofern beide Erziehungsberechtigte oder die oder der Alleinerziehende in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und nicht abkömmlich sind. Eine Auflistung der Bereiche der kritischen Infrastruktur gibt es auf der städtischen Internetseite. Bei Fragen steht die Fachabteilung Schule und Sport montags bis freitags von 9 bis 11 Uhr telefonisch unter 07071 204-1540 zur Verfügung.

www.tuebingen.de/corona-notbetreuung

Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Am Markt 1
72070 Tübingen

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion