Tübingen – Umbau des Europaplatzes: Veranstaltung zu Ideen der Jugendlichen am 15. Oktober

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - TübingenTübingen (BW) – Umbau des Europaplatzes: In welcher Form fließen die Wünsche und Ideen der Tübinger Jugendlichen in die Planung für den Umbau von Europaplatz und Anlagenpark ein? Das ist Thema einer Veranstaltung speziell für Jugendliche. Dazu sind alle Interessierten herzlich eingeladen

am Dienstag, 15. Oktober 2019, ab 17 Uhr,

im Jugendcafé Bricks, Europastraße 17.

Max Hansen und Christian Wild vom Planungsbüro bhm, das die Freiräume und Verkehrsanlagen für den Umbau des Europaplatzes plant, stellt die Entwürfe anhand eines großen Planes vor. Mit dabei sind auch Europaplatz-Projektleiterin Dr. Katrin Korth und ihre Kollegin Jenna Finkbeiner, die städtische Beauftragte für Bürgerengagement Gertrud van Ackern sowie Vertreterinnen und Vertreter der städtischen Fachabteilung Jugendarbeit. Die Pläne und Bilder sind im Anschluss für zwei Wochen im Jugendcafé Bricks zu sehen.

Bisherige Bausteine der Jugendbeteiligung für den Umbau des Europaplatzes waren im Februar und März eine Befragung junger Menschen zwischen zwölf und 27 Jahren und ein Planungs-Workshop mit 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmern im April. Die Jugendlichen wünschten sich unter anderem deutlich mehr Sitzgelegenheiten als bisher, eine bessere Zugänglichkeit zum Anlagensee, sauberes Wasser und mehr Mülleimer.

www.tuebingen.de/europaplatz



Universitätsstadt Tübingen
Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Sabine Schmincke
Am Markt 1
72070 Tübingen

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion