Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Emmelshausen im Hunsrück -BAB 61, Emmelshausen – Gegen 15:50 Uhr befuhr ein Sattelzug die BAB 61 in Richtung Ludwigshafen. Hierbei wurde die linke von zwei Fahrspuren benutzt.

Die rechte Fahrspur war kurz vor der AS Emmelshausen durch eine Baustelle für den Verkehr gesperrt. Der Sattelzug mit 15 Tonnen Schüttgut Ladung kam von der Fahrbahn nach rechts ab, durchbrach die dortige Absperrungsvorrichtungen (Warnbaken) und fuhr auf einen abgestelltes Baustellenfahrzeug (LKW mit Anhänger) des dort tätigen Verkehrssicherungsunternehmens auf.

Durch den Aufprall wurde der auffahrende Sattelzug gegen die Mittelschutzplanke abgewiesen und der Auflieger kippte im Anschluss auf die rechte Seite, so dass die südliche Richtungsfahrbahn für den Verkehr blockiert war. Aus dem verunfallten Sattelzug traten Betriebsstoffe aus, die teilweise in einen angrenzenden Kanalanschluss gelangten.

Vor Ort im Einsatz befand sich die FFW Buchholz und ein Mitarbeiter der Unteren Wasserbehörde. Der Sachschaden wird auf etwa 100.000 EUR geschätzt, Personenschaden ist nach bisherigen Kenntnisstand nicht zu beklagen.

Die BAB 61 in Richtung Ludwigshafen ist zwischen der AS Boppard und der AS Emmelshausen gesperrt, der Verkehr wird an der AS Boppard abgeleitet. Die Aufräum- und Bergungsarbeiten dauern zur Zeit voraussichtlich bis in die Abendstunden an. Die Ermittlungen zur Unfallursache dauern an.

Verkehrsdirektion Koblenz