Großostheim – Schadensträchtiger Auffahrunfall auf Traktor mit Verletzen – Polizeibeamter verhindert Schlimmeres

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Bayern -GROßOSTHEIM, LKR. ASCHAFFENBURG (BY) – Zu einem schadensträchtigen Verkehrsunfall mit drei Verletzten und einem Sachschaden von über 20.000 Euro kam es am Freitag gegen 17:20 Uhr auf der Staatsstraße 3315 zwischen Großostheim und Schaafheim.

Ein 42-jähriger Mercedes-Fahrer fuhr hierbei aus noch ungeklärter Ursache auf einem vor ihm fahrenden Oldtimer-Traktor, Baujahr 1966, auf. Der Traktor überschlug sich hierdurch mehrmals und kam wieder auf den Rädern zum Stehen. Der Fahrer wurde vom Sitz geschleudert und kam verletzt auf der angrenzenden Wiese zum Liegen.

Nachdem der Motor des Traktors durch den Unfall und Überschlag sich nicht abschaltete, fuhr der Traktor selbständig im Standgas ohne Fahrer auf der Wiese weiter. Hierbei bestand die Gefahr, dass dieser den immer noch am Boden liegenden Fahrer nochmals überrollt.

Ein zufällig hinter dem Unfallverursacher fahrender Polizeibeamter in der Freizeit konnte den Unfall beobachten und war dementsprechend auch als Ersthelfer sofort zur Stelle. Der 31-jährige Polizist der PI Aschaffenburg erkannte die Gefahr des selbständigen Traktors, sprang auf diesen auf und konnte diesen stoppen. Hierbei verletzte er sich selbst auch noch leicht.

Durch das beherzte Eingreifen konnte so die Gefahr für den am Boden liegenden Verletzen gebannt werden. Weiter wurde nach notärztlicher Behandlung der Traktorfahrer und Mercedes-Fahrer in ein Krankenhaus verbracht. Die Feuerwehr Großostheim sicherte die Unfallstelle ab, leuchtete diese aus und reinigte die Fahrbahn.

Für die Zeit der Unfallaufnahme war die Staatsstraße rund anderthalb Stunden gesperrt. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Unfallursache werden durch den Unfalldienst der PI Aschaffenburg geführt.

***
Polizei Franken

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion