Entspannungsshop-Klick-Hier

Koblenz – 34. Landeswettbewerb Alte Sprachen: Verleihung des Preises der Stadt Koblenz und des Preises der Kulturdezernentin der Stadt Koblenz

Nachrichten-aus-Koblenz-RLP-Koblenz – Am 30. Juni und 1. Juli erhielten die Preisträger des 34. Landeswettbewerb Alte Sprachen – „Certamen Rheno-Palatinum“ – die Preise der Stadt Koblenz und der Kulturdezernentin der Stadt Koblenz überreicht.

Markus Gaskin vom Stefan-George-Gymnasium Bingen wurde mit dem Preis der Stadt Koblenz ausgezeichnet, Cedric Diaz vom Albert-Schweitzer-Gymnasium in Kaiserslautern mit dem Preis der Kulturdezernentin der Stadt Koblenz. „Ich gratuliere den Preisträgern ganz herzlich und hätte beiden sehr gerne den Preis persönlich überreicht“, betont PD Dr. Margit Theis-Scholz, Bildungs- und Kulturdezernentin der Stadt Koblenz. Aufgrund der Corona-Pandemie konnte die Preisverleihung für den 34. Landeswettbewerb nicht wie geplant in Koblenz stattfinden. Stattdessen erhielten die Preisträger die Urkunden durch ihre Schulleiter überreicht.

Der Oberstufen-Landeswettbewerb wird vom Landesverband Rheinland-Pfalz des Deutschen Altphilologenverbandes (DAV) sowie vom Ministerium für Bildung in Mainz getragen.
Am 34. Landeswettbewerb im Jahr 2019/20 haben 422 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 11 und 12 teilgenommen. Rheinland-Pfalz hat damit im gesamten Bundesgebiet neben Niedersachsen den Landeswettbewerb in den Alten Sprachen mit den meisten Teilnehmern.

***
Stadt Koblenz

Nach oben