Entspannungsshop-Klick-Hier

Leipzig – Auch vom Herd geht eine Gefahr aus

Ort: Leipzig (Lausen-Grünau), Seffnerstraße – Zeit: 25.02.2020, gegen 15:30 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - LeipzigLeipzig (SN) – Am Dienstagnachmittag wurde der Feuerwehr und der Polizei ein Brand in einer Erdgeschosswohnung in der Seffnerstraße in Lausen-Grünau gemeldet. Hier hatte ein 10-jähriger Junge versucht, ein Essen auf dem Herd zu erwärmen.

Leider aktivierte er dabei nicht die passende Herdplatte, sondern die, auf der sich eine Fritteuse befand. Die Fritteuse fing Feuer und sorgte für eine starke Verrußung der Wohnung. Der Hausmeister, der sich zufällig gerade in dem Mehrfamilienhaus befand und an der Wohnung vorbei kam, reagierte geistesgegenwärtig und löschte das Feuer, bevor es sich weiter ausbreiten konnte. Zusätzlich stellte er sämtliche Medien in der Wohnung ab, um eine weitere Gefährdung auszuschließen.

Sowohl der 10-jährige Junge als auch eine Frau (47), die sich in der Wohnung befunden hatte, wurden mit dem Verdacht auf eine Rauchgasintoxikation in einem nahegelegenen Krankenhaus medizinisch versorgt. Noch am selben Tag konnten sie die Klinik jedoch wieder verlassen. Die Mutter (39) des Jungen blieb unverletzt. Bis die Untersuchung der Polizei durch die Brandursachenermittler abgeschlossen wurde, bleibt die Wohnung für die Mieter nicht begehbar.

Die Polizei hat die Ermittlungen wegen des Verdachts der fahrlässigen Brandstiftung aufgenommen. (KG)

***
Polizei Leipzig

Nach oben