Entspannungsshop-Klick-Hier

Mainz – Jetzt noch auf der letzten Runde in die Pedale treten: Mainzer STADTRADELN für Klimaschutz und Radverkehrsförderung

Nachrichten-aus-Mainz-am-Rhein-RLP-Mainz – (rap) Bereits seit dem 5. September sammeln Bürgerinnen und Bürger der Stadt Mainz im Rahmen des STADTRADELNS wieder Radkilometer. Noch bis zum 25. September wird in dem insgesamt 21-tägigen Aktionszeitraum auf die vielfältigen Vorteile des Radfahrens aufmerksam gemacht. So will die Kampagne dazu motivieren, sich selbst davon zu überzeugen, Alltagswege in der Stadt mit dem Rad zurückzulegen.

Derzeit radeln fast 100 Teams mit über 1500 Aktiven im Wettbewerb mit- und gegeneinander. So konnten bisher nahezu 220.000 km gesammelt werden. Dies setzt nicht nur ein Zeichen, dass schon heute viele Strecken mit dem Fahrrad erledigt werden können, es zeigt auch, dass durch den Umstieg zum aktuellen Zeitpunkt bereits 31 t Kohlendioxid vermieden werden konnten. Damit leistet das STADTRADELN auch einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.

Nun bricht die dritte und damit letzte Woche des STADTRADELNs an. Interessierte, die sich noch nicht angemeldet haben, können sich noch jederzeit bis einschließlich Freitag, 25.09.2020 (zum letzten Tag der Aktion) unter stadtradeln.de/mainz dazu stoßen, ein Team gründen oder einem bereits bestehenden Team beitreten. Um Kilometer für Mainz zu sammeln, muss die Stadt der Wohn-, Arbeits- oder Ausbildungsort sein.

Die Stadt Mainz nimmt bereits zum 9. Mal an der Kampagne des Klima-Bündnis teil – und auch in diesem Jahr zeigen vor allem die Schulen wieder, dass das Fahrrad ein wichtiges Fortbewegungsmittel für die Schülerinnen und Schüler ist. So tragen die teilnehmenden Schulen mit derzeit fast 60.000 Kilometern über ein Viertel der Gesamtleistung bei.

Aber auch die Polizei, die Unimedizin sowie die Ämter und Betriebe der Landeshauptstadt Mainz rangieren aktuell weit vorn in den Top 10 und zeigen damit auch, wie vielfältig Radfahren ist. Die Tourenangebote des ADFC in der kommenden Woche helfen, noch weitere Kilometer zu erradeln. Durch Anmeldung auf www.adfc-mainz.de werden geführte Routen beispielsweise am Mittwoch, 23.09.2020 über den Main nach Hochheim angeboten.

Im Rahmen der Aktion STADTRADELN waren und sind Bürgerinnen und Bürger, Mitglieder des Stadtrates, der Ortsbeiräte und aller Mainzer Vereine sowie alle in Mainz Arbeitenden weiterhin eingeladen, in den drei Wochen privat wie auch beruflich möglichst viele Radkilometer zu sammeln. Beim STADTRADELN sollen möglichst viele Alltagswege klimafreundlich mit dem Fahrrad zurückgelegt werden.

Das Klima-Bündnis zeichnet die fahrradaktivsten Kommunen und die fahrradaktivsten Kommunalparlamente mit den meisten Radkilometern aus. Dabei hat sich das STADTRADELN mittlerweile zur weltgrößten Fahrradkampagne entwickelt: Im Jahre 2019 traten rund 400.000 Radelnde in über 1.100 Kommunen für Klimaschutz und Radverkehrsförderung in die Pedale und vermieden somit im Vergleich zur Autofahrt über 11.000 t CO².

Je mehr Bürgerinnen und Bürger beim STADTRADELN mitmachen, desto sichtbarer wird auch die Bedeutung einer guten Radverkehrsförderung in Mainz. Für eine stetige kommunale Förderung des Radverkehrs gibt es viele Gründe. Radfahren ist gesund und schont die Umwelt. Als ideale Ergänzung zum ÖPNV trägt das Rad erheblich zu einer guten Lebensqualität in Mainz bei. Eine gute Infrastruktur ist die Basis der Radverkehrsförderung. Ebenso wichtig – und vergleichsweise kostengünstig – sind eine emotionale Herangehensweise an das Thema Radverkehr und die Förderung von Fahrradkultur. Daher freut sich die Kampagne auch bis zum 25. September noch über weitere Unterstützerinnen und Unterstützer sowie zusätzliche Radkilometer.
Die im Kampagnenzeitraum erradelten Kilometer können noch bis zum 3. Oktober nachgetragen werden.

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Stadthaus ‚Große Bleiche‘ (Große Bleiche 46/Löwenhofstr. 1)
55116 Mainz

Nach oben