Entspannungsshop-Klick-Hier

Saarbrücken – Fahndung nach Körperverletzung und Bedrohung mittels Messer in der Industriestraße

Als „BEIFANG“ nimmt die Polizei alkoholisierten Autofahrer fest.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Saarbrücken -Saarbrücken (SL) – Am Mittwoch, 27. November 2019 kam es gegen 21:40 Uhr in der Industriestraße in Saarbrücken-Bübingen zu einer Körperverletzung und Bedrohung unter Verwendung eines Messers.

Tatverdächtig ist ein 32-jähriger Mann aus Saarbrücken. Dieser soll nach Zeugenangaben mit seinem Auto auf den Parkplatz einer in der Industriestraße ansässigen Firma gefahren sein, wo er den 31-jährigen Geschädigten und dessen Arbeitskollegen provoziert habe.

Der Aggressor sei sofort auf den Geschädigten losgegangen und hätte diesen mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Es sei zu einer Rangelei gekommen, woraufhin der Täter ein Klappmesser vor den Oberkörper des Geschädigten gehalten und diesen bedroht hätte. Danach sei der Tatverdächtige in sein Auto gestiegen und zusammen mit seinem Beifahrer weggefahren. Der Geschädigte wurde bei der Auseinandersetzung leicht verletzt, er erlitt eine Schwellung im Gesicht.

Die Zeugen konnten sowohl das Fahrzeug als auch den Tatverdächtigen und dessen Beifahrer beschreiben.

Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen wurde der Tatverdächtige gegen 22:05 Uhr mit seinem Fahrzeug durch Beamte der Operativen Einheit (PI Saarbrücken-Stadt) im Stadtteil Scheidt festgestellt. Es stellte sich heraus, dass der tatverdächtige Fahrer unter Alkoholeinfluss stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde sichergestellt.

Unmittelbar vor dem o.g. Vorfall soll der Tatverdächtige bereits in eine verbale Auseinandersetzung im Bereich Unner / Schönbach involviert gewesen sein.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern an.

Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt

Nach oben