Schweinfurt – Auseinandersetzung im Chateaudun-Park – Polizei nimmt fünf Tatverdächtige fest

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Schweinfurt -SCHWEINFURT (BY) – Am Samstagabend ist es in einem Park zu einer Auseinandersetzung zwischen mehreren jungen Personen gekommen.

Zwei Geschädigte wurden dabei offenbar gemeinsam von einer Gruppe junger Männer angegriffen und verletzt. Die Schweinfurter Polizei nahm fünf Tatverdächtige fest und ermittelt nun wegen gefährlicher Körperverletzung.

Die drei späteren Geschädigten im Alter von 20 und 21 Jahren saßen nach eigenen Angaben gegen 19.00 Uhr im Bereich der Roßbrunnstraße im dortigen Chateaudun-Park auf einer Bank. Eine 20-Jährige wurde dann von einer Gruppe junger Männer beleidigt. Als ihre beiden Begleiter schlichtend dazwischen gehen wollten, wurden sie von den fünf Männern angegriffen.

Der 21 Jährige stürzte zu Boden und wurde daraufhin von mehreren Tätern geschlagen und mit Füßen getreten. Er wurde nach der Erstversorgung vor Ort durch den Rettungsdienst mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der jüngere der beiden Geschädigten erhielt einen Schlag auf den Kopf und begab sich verletzt eigenständig zum Arzt.

Die fünf jungen Männer waren nach der Tat zu Fuß geflüchtet. Die Schweinfurter Polizei hatte sofort nach ihrer Verständigung eine Fahndung in der Innenstadt nach den Flüchtigen eingeleitet und nahm nicht mal eine Stunde später fünf Tatverdächtige am Roßmarkt fest.

Vier der jungen Männer im Alter von 16, 17, 19 und 20 Jahre waren alkoholisiert und mussten eine Blutentnahme über sich ergehen lassen. Nach Abschluss der intensiven polizeilichen Maßnahmen in Abstimmung mit der Schweinfurter Kriminalpolizei wurden die volljährigen Tatverdächtigen entlassen, die minderjähren ihren Ehrziehungsberechtigten übergeben.

Die Schweinfurter Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und Beleidigung gegen die vier Flüchtlinge und den aus Brasilien stammenden 16-jährigen Schüler. Um den Tathergang genauer rekonstruieren zu können, sind Aussagen von Zeugen für die Ermittlungen wichtig.

Personen, die die Auseinandersetzung im Park beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Schweinfurter Polizei unter Tel. 09721/202-0 zu melden.

***
Polizei Franken

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion