Trier – Corona-Aktuell 26.07.2021: Für pandemiesichere Schulen: Oberzentren schreiben Brief an Bildungsministerin Hubig und Innenminister Lewentz

Übergabe Brief Ministerin HubigWEB
OB Wolfram Leibe übergibt den gemeinsamen Brief, den er mit seinen OB-Kollegen und der OB-Kollegin verfasst hat, an Bildungsministerin Stefanie Hubig. – Stadt Trier

Trier – Corona-Aktuell 26.07.2021: (gut) In einem Brief an den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz und Bildungsministerin Stefanie Hubig begrüßen die Oberbürgermeister der Oberzentren in Rheinland-Pfalz, dass Baurichtlinien für Schulen und Kitas an die Pandemie-Anforderungen angepasst werden und bieten ihre Mitwirkung an.

Die Stadtverwaltung Trier hat sich im internen Stadtvorstandsmontagsdiskurs mit „corona-editiertem (Neu-)Bauen für die Zukunft“ beschäftigt und den Kollegen aus Mainz, Koblenz, Ludwigshafen und Kaiserslautern berichtet.

Bisher realisieren die Kommunen vom Land geförderte Projekte beim „Kommunalen Investitionsprogramm 3.0“, die bei den Fördervorgaben noch nicht an Corona-Anforderungen angepasst sind. Weiter heißt es in dem Brief: „Wegen der Förderrichtlinien können Klassenräume nicht dem Covid-Schutz entsprechend größer gestaltet sein, ohne die Mehrkosten zu 100 Prozent selbst tragen zu müssen. Selbiges gilt für den Bau von Kindertagesstätten. Wir möchten als Träger, dass die Schulen und Kitas pandemiesicherer realisiert werden können und schlagen daher vor:

  • größere Klassen- und Kita-Räume für ausreichend Abstände,
  • Frischluftzufuhr als verbindliche Fördervorgabe sowie
  • die verpflichtende Einrichtung eines Belüftungssystems. “

***
Presseamt Trier

Das sollte man gelesen haben ...

Karaoke-Playbacks-Banner-Feb2020

Mittelrhein-Tageblatt – Deutsches-Tageblatt – Nachrichten und Ratgeber