Chemnitz – Durchgedreht: Polizeieinsatz wegen bewaffnetem Selbstmörder

Zeit: 02.10.2019, 16.15 Uhr bis 18.30 Uhr – Ort: OT Hilbersdorf.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Chemnitz -Chemnitz (SN) – Am gestrigen Nachmittag erhielt die Polizei Kenntnis von suizidalen Absichten eines 20-Jährigen, welche durch Bekannte des Mannes per Notruf mitgeteilt wurden.

Zudem hieß es, dass der junge Mann im Besitz einer Schusswaffe sei und sich damit im Stadtgebiet aufhalte. Umgehend prüften eingesetzte Beamte mehrere Anlaufstellen des 20-Jährigen ab, konnten ihn aber zunächst nicht feststellen.

Im Zuge weiterer Ermittlungen und Zeugenbefragungen bestätigte sich der Verdacht, dass der Gesuchte im Besitz einer Schusswaffe war und auch eine Gefahr für andere darstellte. Nach einem weiteren Zeugenhinweis konnte der 20-Jährige gegen 18.10 Uhr vor einem Wohnhaus in der Hilbersdorfer Straße sitzend durch Polizisten festgestellt werden.

Noch während der Kontaktaufnahme fügte sich der Mann leichte Verletzungen zu. Er wurde sofort durch die Einsatzkräfte versorgt. Die besagte Schusswaffe, bei welcher es sich um eine Schreckschusspistole handelte, hatte er bei sich. Sie wurde sichergestellt.

Weitere Verletzte gab es während des Einsatzes nicht. Der 20-Jährige befindet sich mittlerweile aufgrund seines psychischen Zustandes in einer Fachklinik. (Ry)

***
Polizei Chemnitz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion