Dresden – Beratung zum Unterhaltsvorschuss zukünftig auch am Donnerstag

Jugendamt bietet ab Donnerstag, 22. August 2019, mehr Servicezeiten ohne Termin.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Dresden -Dresden (SN) – Wer Unterhaltsvorschuss beantragen möchte oder Beratung dazu benötigt, kann zukünftig auch donnerstags ohne Termin ins Rathaus am Dr.-Külz-Ring 19 kommen. Denn ab Donnerstag, 22. August 2019, öffnet das Jugendamt die beiden Sachgebiete „Staatliche Unterhaltsvorschuss-Angelegenheiten“ und „Prozessvertretung“ dienstags und donnerstags von 8 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr.

Bisher waren Beratungen am Donnerstag nur nach vorheriger Vereinbarung möglich. Um während der neuen regulären Sprechzeiten Wartezeiten zu vermeiden, werden weiterhin für Beratungen mit Dolmetschern (Fremdsprachen und Gebärdensprache) Termine vergeben – Anmeldungen vorab bitte unter Telefon 0351-4885617 oder 0351-4884737. Antragsformulare und Informationen stehen online unter www.dresden.de/unterhaltsvorschuss.

Der Unterhaltsvorschuss dient der Sicherung des Lebensunterhalts von Kindern alleinerziehender Mütter und Väter. Es handelt sich um Leistungen aus öffentlicher Hand, auf die Anspruch besteht. Vorab sollte der Elternteil, bei dem das Kind lebt, selbst versuchen die Ansprüche des Kindes gegenüber dem anderen Elternteil durchzusetzen. Unterhaltsvorschuss gibt es für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre.

Weitere Informationen:
www.dresden.de/unterhaltsvorschuss
____________________________________

Landeshauptstadt Dresden
Amt für Presse-, Öffentlichkeitsarbeit und Protokoll

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion