pdmy-unfall-mit-3-verletzten-und-hohem-sachschaden
Gesamtsachschaden von ca. 45.000 EUR – Foto: Polizei

Eulgen, Kreis Cochem-Zell – Zu einem schweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr kam es am Freitagabend gegen 20.00 Uhr auf der L 52 zwischen Kaisersesch und Düngenheim.

Dabei wurde ein 18-jähriger Fahrzeugführer in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Die entgegenkommende 53-jährige Fahrerin und ihr 58-jähriger Beifahrer konnten sich selbst aus ihrem zerstörten Auto befreien.

Alle drei Personen wurden in Krankenhäuser eingeliefert. Die Ermittlungen zu der Unfallursache dauern an. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 45.000 EUR.

Die Feuerwehren waren mit 50 Kräften im Einsatz.

Zeugenhinweise bitte an die Polizei in Cochem, 02671-9840.

OTS: Polizeidirektion Mayen

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/pdmy-unfall-mit-3-verletzten-und-hohem-sachschaden.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/11/pdmy-unfall-mit-3-verletzten-und-hohem-sachschaden-120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiRheinland-Pfalz25.11.2017,Aktuell,auf der L 52,Eulgen,Kreis Cochem-Zell,Lokales,Nachrichten,News,Polizei,Unfall mit 3 Verletzten und hohem SachschadenEulgen, Kreis Cochem-Zell - Zu einem schweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr kam es am Freitagabend gegen 20.00 Uhr auf der L 52 zwischen Kaisersesch und Düngenheim.Dabei wurde ein 18-jähriger Fahrzeugführer in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus dem Wrack befreit werden. Die entgegenkommende 53-jährige Fahrerin und ihr...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt