Falkensee – Körperverletzung in der Poststraße an 18-Jähriger durch arabisch aussehenden Mann mit leicht dunkler Haut – Zeugenaufruf

Polizei im Einsatz -
Polizei im Einsatz – Symbolbild der Polizei

Falkensee (BB) – Eine 18-Jährige erstattete am Sonntagmittag eine Anzeige bei der Polizei. Nach ihren Schilderungen war sei am Samstag, den 16.03.2019, gegen 03:40 Uhr vom Bahnhof Falkensee in die Poststraße unterwegs. An einer Hauseinfahrt hatte die junge Frau ihr Fahrrad abgestellt, mit dem sie nach Hause fahren wollte.

Als sie ihr Fahrrad abgeschlossen hatte, bemerkte sie eine männliche Person, die an der Ausfahrt stand und den Weg versperrte. Die 18-Jährige versuchte an ihm vorbeizufahren, was ihr aber nicht gelang. Der Mann packte sie plötzlich am Arm. Die Frau rief daraufhin laut um Hilfe. Der Angreifer schaute sich um und sah drei Passanten in der Nähe, woraufhin er die Frau losließ und schnellen Schrittes in Richtung Bahnhofstraße verschwand. Was der Mann von ihr wollte, konnte die Frau nicht sagen, da er während der Tat mit ihr kein Wort gewechselt hatte.

Die 18-Jährige beschrieb den Angreifer als arabisch aussehenden Mann mit leicht dunkler Haut. Er war ca. 180-185 cm groß, hatte eine Jeans und Turnschuhe an. Er trug eine Kapuzenjacke und hatte die Kapuze auf dem Kopf. Die Zeugin glaubt, bei ihm rote Schuhe bemerkt zu haben.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen, sucht Zeugen der Tat und den Täter. Wenn Sie sachdienliche Hinweise zur Tat oder dem Täter geben können, wenden Sie sich bitte an die Polizei unter 03322 275-0 oder nutzen die Hinweisfunktion des Bürgerportals unter www.polizei.brandenburg.de.

***

Polizei Brandenburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion