Mittelrhein-Tageblatt - Stadtnachrichten - Koblenz -Koblenz – Oft wird die Anwesenheit der Polizei von Betroffenen als störend empfunden. Das war am Freitag, dem 01.12.2017, gegen 15:05 Uhr am Paulshof in Koblenz einmal ganz anders.

Beamte der Polizeiinspektion 2 führten eine Verkehrskontrolle durch, als es in unmittelbarer Nähe zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Renault Clio und einem Ford Transit kam. Die 24-jährige Fahrerin des Ford Transit entfernte sich sofort mit dem Wagen von der Unfallstelle, ohne die erforderlichen Angaben zu machen.

Der andere Unfallbeteiligte sprach die Polizisten an, die unmittelbar die Verfolgung der Flüchtenden aufnahmen und sie kurze Zeit später anhalten konnten. Im Zuge der Kontrolle stellte sich heraus, dass die kürzlich haftentlassene junge Dame nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist.

Aus diesem Grund hatte sie ein vitales Interesse, sich den Ermittlungen zu entziehen.

Der Gesamtschaden wird auf 2000,-EUR geschätzt.

OTS: Polizeipräsidium Koblenz

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Mittelrhein-Tageblatt-Stadtnachrichten-Koblenz-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Mittelrhein-Tageblatt-Stadtnachrichten-Koblenz--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinKoblenzPolizeiRheinland-Pfalz03.12.2017,Aktuell,am richtigen Ort,Die Polizei war am Paulshof,Koblenz,Lokales,Mittelrhein,Nachrichten,News,zur rechten ZeitKoblenz - Oft wird die Anwesenheit der Polizei von Betroffenen als störend empfunden. Das war am Freitag, dem 01.12.2017, gegen 15:05 Uhr am Paulshof in Koblenz einmal ganz anders.Beamte der Polizeiinspektion 2 führten eine Verkehrskontrolle durch, als es in unmittelbarer Nähe zu einem Verkehrsunfall zwischen einem Renault Clio und...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt