Mahlberg / A5 – Wenn schon Unfall dann soll es sich auch LOHNEN: Schaden im sechsstelligen Bereich verursacht

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Baden-Württemberg -Mahlberg (BW) – Zwischen Ettenheim und Lahr kam es am Dienstagnachmittag zu einem kostspieligen Auffahrunfall, bei dem glücklicherweise niemand verletzt wurde.

Kurz vor 14 Uhr musste der Fahrer eines 7,5-Tonners aufgrund des baustellenbedingten Rückstaus vor der Anschlussstelle Lahr seinen Lkw auf dem rechten Fahrstreifen stark abbremsen. Der 55 Jahre alte Lenker eines nachfolgenden Sattelzuges bemerkte dies offenbar zu spät und fuhr seinem Vordermann auf.

Dieser wurde dadurch in die rechten Schutzplanken geschoben, wodurch auch diese beschädigt wurden. Insgesamt war ein Sachschaden von über 150.000 Euro zu beziffern. Der 7,5-Tonner musste abgeschleppt werden, wohingegen der Sattelzug die Unfallstelle aus eigenen Kräften verlassen konnte.

OTS: Polizeipräsidium Offenburg

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion