Mainz – Erster Bauabschnitt der Wallanlagen fertiggestellt: „Das ist richtig schön geworden“

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – Stadtentwicklung: (rap) „Das ist hier richtig schön geworden“, freut sich Gründezernentin Katrin Eder. Seit Anfang September sind die Grünanlagen am Drususwall zwischen Peter-Cornelius-Denkmal und der Freiligrathstraße wieder größtenteils für die Öffentlichkeit zugänglich.

„Die Spielgeräte werden noch in den Glanz der 1960er Jahre versetzt und der Rasen zum Bolzen muss noch keimen und anwachsen“, ergänzt Eder, deren Grün- und Umweltamt mit dieser Baumaßnahme die Zielplanung des im Vorfeld angefertigten Parkpflegewerks umsetzt. Demnach werden die historischen Wallgrünflächen gemäß dem Grünflächensanierungsprogramm sukzessive baulich saniert.

Mit der Umgestaltung des südlichen Parkeingangs zur gleichzeitigen Verbesserung der Radroute begann im vergangenen November der aktuelle Bauabschnitt mit einer Bausumme von ca. 1,35 Mio. Euro (einschließlich drei Jahren der Pflege) für den ersten Abschnitt der historischen Themengärten. Fertiggestellt wurden nun rund 3.000 Quadratmeter neue Wegedecken sowie knapp 30 Meter sanierte Sandstein-Mauern. Zudem wurden rund 40 Bäume, über 500 Sträucher und Bodendecken neu gepflanzt.

Ein Höhepunkt sind die 20 Parkbänke, die in Anlehnung an die historischen Modelle der 1930er Jahre hergestellt wurden. Sie laden nun zum ganz besonderen Verweilen in der sanierten Grünanlage ein.

Im Jahr 2020 soll das dann vollständig sanierte Ensemble des ersten Bauabschnittes mit einem Frühlingsfest eingeweiht werden.

***
Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion