Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Mainz -Mainz – Umwelt: (rap) Was dem einen Freude fürs Auge bringt, das stellt für den anderen ein Sicherheitsrisiko dar: Herbstlaub.

Bereits jetzt läuft die Reinigung durch den Mainzer Entsorgungsbetrieb auf Hochtouren. Gesäubert wird auf fast allen öffentlichen Plätzen, Straßen und Bürgersteigen. Durch die Straßenreinigung werden jedes Jahr rund 700-800 Tonnen Herbstlaub zusammengefegt.

Zusätzlich sind Anwohner*innen und Grundstückseigentümer*innen, bei denen nicht gebührenpflichtig gereinigt wird, dazu verpflichtet, Bürgersteige und Straßen verkehrssicher zu halten. Sonst könnten ausrutschende Passanten Schadensersatzklagen erheben.

Entscheidend ist für die Reinigungs- und Verkehrssicherungspflicht, wo das Laub liegt, denn dort muss die gesamte Länge entlang des Anliegergrundstücks mit allen Straßenfronten, die an den öffentlichen Verkehrsraum grenzen, gereinigt werden. Diese zu reinigende Fläche reicht bis zur Mitte der Straße inklusive aller Fuß- und Radwege sowie Parkbuchten und Haltestellen.

Der Reinigungspflicht ist regelmäßig nachzukommen, mindestens einmal wöchentlich vor Sonn- und Feiertagen. Witterungsbedingt muss, je nach Laubfall, auch häufiger gereinigt werden, so dass die Sicherheit auf den Geh- und Fahrwegen gewährleistet ist.

Dabei kommt oft einiges zusammen:

Manchmal reicht die Biotonne am Haus nicht für die großen Laubmassen aus. Dann können Sie das kostenlose Angebot des Entsorgungsbetriebes in Anspruch nehmen und ihr Laub/Grünabfall bei den Mainzer Wertstoff- und Recyclinghöfen abgeben. Die Wertstoffhöfe nehmen von Privathaushalten bis max. 2 m³ Grünabfall/Laub kostenfrei an, bei den Recyclinghöfen sogar pro Tag bis 600 kg Grünabfall/Laub – ebenfalls kostenfrei.

Alternativ können Sie die kostengünstigen Grünabfallsäcke der Stadt Mainz nutzen. Für 1,55 Euro sind diese widerstandsfähigen Papiersäcke, mit einem Fassungsvermögen von 70 litern in verschiedenen Verkaufsstellen erhältlich.

Die Säcke stellen Sie dann bequem neben der Biotonne bereit und bei der nächsten Leerung werden diese vom Entsorgungsbetrieb mitgenommen. Die Verkaufsstellen erfahren Sie im Internet (www.eb-mainz.de) oder bei der Abfallberatung unter Tel. 12 34 56.

Zu guter Letzt: Die Laubsammlung lohnt sich, denn die Biomasse, die so zusammen kommt, wird zu wertvollem Kompost und zur Energiegewinnung genutzt.

Herausgeber:
Stadtverwaltung Mainz
Pressestelle | Kommunikation (Hauptamt)
Marc André Glöckner, Abteilungsleiter und Pressesprecher der Stadt Mainz
Jockel-Fuchs-Platz 1
55116 Mainz