Neuwied – Starker Marihuana-Geruch: Auf einem Feldweg ein stehender Pkw Opel Corsa erregt Aufmerksamkeit der Polizei

Fund von Betäubungsmitteln.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Neuwied -Neuwied – Von einer Streifenbesatzung wurde im Rahmen der Streifenfahrt auf einem Feldweg ein stehender Pkw Opel Corsa mit zwei männlichen Insassen festgestellt.

Bei der Kontrolle des Fahrzeugs und der Insassen wurde zunächst starker Marihuana-Geruch im Fahrzeug festgestellt. Auf dem Armaturenbrett lagen Longpapers. Der 25jährige Fahrer räumte ein, mit seinem 29jährigen Beifahrer soeben einen Joint geraucht zu haben.

Weiterhin gab der Fahrer zu, bereits am Vortag Marihuana konsumiert zu haben, mit dem Pkw hiernach gefahren und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis zu sein. Bei der Durchsuchung des Pkw wurde eine dem Fahrer gehörende Box mit Marihuana-Pollen (13,3 netto) aufgefunden. Weiterhin führte der Beifahrer ein Tütchen mit 0,4g Marihuana mit.

Im Zuge der weiteren Bearbeitung gab der Fahrer seine Bezugsquelle preis und belastete einen 20jährigen Neuwieder, der ihm die Betäubungsmittel verkauft hatte. Nach richterlicher Anordnung wurde dessen Zimmer durchsucht. Hier wurden neben typischen Handelsutensilien insgesamt 43,3g Marihuana und 2 Handys sichergestellt.

Ein 22jähriger WG-Mitbewohner des Dealers wurde zudem beim Betreten der Räumlichkeiten beim Rauchen eines Joints angetroffen.

OTS: Polizeidirektion Neuwied/Rhein

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion