Niedersachsen – Zwei Erdbeben im Landkreis Verden: LBEG registriert Magnituden von 3,2 und 3,0

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Niedersachsen -Niedersachsen / Verden – Der Niedersächsische Erdbebendienst (NED) am Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie (LBEG) hat gestern um 18.28 Uhr und 22:32 Uhr Ortszeit im Landkreis Verden zwei Erdbeben mit einer Lokalmagnitude von 3,2 bzw. 3,0 registriert.

Die Epizentren (Ort des Erdbebens) liegen bei bzw. südlich von Kirchlinteln am südöstlichen Rand des Erdgasfeldes Völkersen. Die Erdbeben wurden im Umkreis von der Bevölkerung verspürt. Bereits am frühen Morgen lagen dem NED mehr als 60 Meldungen vor. Viele Beobachtungen stammen aus Verden (Aller), etwa 5 Kilometer von den Epizentren entfernt. Berichtet wird von klappernden Fenstern und Türen. Auch sind kleinere Gegenstände umgefallen.

Im Gebiet der aktuellen Erdbeben wurden insgesamt 21 seismische Ereignisse registriert. Das zuvor stärkste Erdbeben in dieser Region hatte eine Magnitude von 3,1 und ereignete sich am 22. April 2016. Das letzte Erdbeben (Magnitude 2,5) wurde am 11. Dezember 2017 in diesem Gebiet registriert.

Die aktuellen Erdbeben stehen sehr wahrscheinlich im Zusammenhang mit der Erdgasförderung. Die Förderung von Erdgas führt zu Spannungen im tiefen Untergrund. Wenn diese an Schwächezonen im Untergrund impulsartig abgebaut werden, kann es zu spürbaren Erschütterungen an der Oberfläche kommen. Die genaue Ursache wird in detaillierten Untersuchungen zurzeit analysiert.

Anwohner, die die aktuellen Erdbeben verspürt haben, können ihre Beobachtungen über einen Fragebogen auf der Internet-Seite des LBEG melden unter: Niedersächsischer Erdbebendienst > „Erdbeben verspürt“ > Erdbeben-Fragebogen. Die hier gemachten Angaben werden für eine unabhängige Bestimmung des Epizentrums und zur Abschätzung der Auswirkungen der Erdbeben genutzt.

Der NED am LBEG überwacht als staatlicher seismologischer Dienst die Erdbebentätigkeit in Niedersachsen und den angrenzenden Gebieten. Die fachlichen Arbeiten werden in enger Kooperation mit dem Seismologischen Zentralobservatorium der Bundesanstalt für Geowissenschaften und Rohstoffe (BGR) durchgeführt.

Daten des Erdbebens um 18:28 Uhr:

DATUM: 20.11.2019

HERDZEIT: 18:28 Uhr Ortszeit

EPIZENTRUM BREITE: 52,92° Nord

LÄNGE: 9,32°Ost

MAGNITUDE: ML 3,2

REGION: Kirchlinteln, Landkreis Verden

Daten des Erdbebens um 22:32 Uhr:

DATUM: 20.11.2019

HERDZEIT: 22:32 Uhr Ortszeit

EPIZENTRUM BREITE: 52,94° Nord

LÄNGE: 9,31°Ost

MAGNITUDE: ML 3,0

REGION: Kirchlinteln, Landkreis Verden

 


Infos zum NED

***
Herausgeber: Landesamt für Bergbau, Energie und Geologie

Das sollte man gelesen haben ...

Reisemagazin - Caribbean Princess als erster Mega-Cruiser auf vergrößertem Panamakanal unterwegs – Premierenfahrt wie schon vor 50 Jahren
Magdeburg - Komplettsperrung: Spiel- und Freizeitfläche am Albinmüller-Turm im Stadtpark wird saniert
Wiesbaden - Buchpremiere: Der Wiesbadener Krimiautor Alexander Pfeiffer liest erstmals aus „Geisterchoral“
Die Presseschau - Neue Westfälische (Bielefeld): Hofreiter beansprucht grüne Spitzenkandidatur bei Bundestagswahl 2017
Stade - Auseinandersetzungen halten Polizei und Rettungsdienst in der vergangenen in Atem 1. Einsatz im Altländer Viertel
Trier / Detzem - Vermisste 60-Jährige tot aufgefunden
Ludwigshafen - Coronavirus: Trauerfeier für Alt-OB Dr. Werner Ludwig wird auf späteren Zeitpunkt verschoben
Krautheim - Abflug gemacht: Auto überschlägt sich in der Windischbuchner Straße
Kaiserslautern - Unfallflucht in der Opelstraße mal andersrum
Wiesbaden - Magistrat gibt Vorlage zur Straßenreinigung an die Ortsbeiräte
Trier - Verkehr: Halbseitige Sperrung der Ruwerer Straße ab Montag
München - Verkehrsunfall in der Fürstenrieder Straße mit vier Verletzten (Sendling-Westpark)
Rußheim - Einbrecher hatten es im Buchenweg auf Schrott abgesehen
Trier - Stellenangebot: Brandmeisterinnen / Brandmeister
Regensburg - Öffentliche Auslegung des Bebauungsplan-Entwurfes Nr. 227-I, Nachfolgenutzung städtisches Fußballstadion und Dauerkleingartenanlagen Gart...
Mainz - Christian Baldauf (CDU) und Sertac Bilgin: Pflege in Rheinland-Pfalz am Limit – Landesregierung muss jetzt handeln!