feuerwehr-aktuellNorheim – Zu einem Wohnhausbrand kam es am Samstagmorgen gegen 10:45 Uhr. Bei dem Brand wurde das Obergeschoss eines Einfamilienhauses stark beschädigt.

Die Bewohner bemerkten den Brand rechtzeitig und konnten ihr Haus noch unverletzt verlassen. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt, die Hausbewohner vermuteten einen technischen Defekt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Der entstandene Sachschaden wurde auf mindestens 30.000 EUR geschätzt. Glücklicherweise können einige Räume des Hauses weiterhin bewohnt werden.

Im Zuge der Löscharbeiten durch die Freiwilligen Feuerwehren aus Norheim, Rüdesheim, Waldböckelheim, Hüffelsheim und Bad Kreuznach, musste neben der St. Martin-Straße auch die Rotenfelser Straße für die Dauer von einer Stunde komplett gesperrt werden.

OTS: Polizeidirektion Bad Kreuznach

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Feuerwehr-Aktuell.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Feuerwehr-Aktuell-120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinPolizeiRheinland-Pfalz25.11.2017,Lokales,Nachrichten,News,Norheim,Polizei,Ursache noch unklar,Wohnhausbrand in der St. Martin-StraßeNorheim - Zu einem Wohnhausbrand kam es am Samstagmorgen gegen 10:45 Uhr. Bei dem Brand wurde das Obergeschoss eines Einfamilienhauses stark beschädigt.Die Bewohner bemerkten den Brand rechtzeitig und konnten ihr Haus noch unverletzt verlassen. Die Brandursache ist derzeit noch unbekannt, die Hausbewohner vermuteten einen technischen Defekt. Die Kriminalpolizei hat...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt