Potsdam – Jugendliche wurde tot in der Havel aufgefunden: Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit ist es die Vermisste 15-jährige Britney

Landeshauptstadt Potsdam; Neue Fahrt; Lange Brücke – 22.10.2019; 14.30 Uhr.

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Potsdam -Potsdam (BB) – Ein Angler teilte der Rettungsleitstelle mit, dass er zwischen der Langen Brücke und der Eisenbahnbrücke, gegenüber der Anlegestelle der Fahrgastschifffahrt eine leblose Person im Wasser treibend gesehen hat. Die verständigte Feuerwehr konnte die Person bergen.

Ein Notarzt stellte den Tod der weiblichen Person fest. Nach bisherigem, jedoch vorläufigem Identifizierungsstand handelt es sich mit sehr großer Wahrscheinlichkeit um die 15-jährige Britney aus Potsdam, die seit dem 15.10. vermisst und von der Polizei mit umfangreichen Suchmaßnahmen gesucht wurde.

Der Leichnam wurde zur Feststellung der genauen Todesursache sowie zur eindeutigen Identifizierung beschlagnahmt. Die Kriminalpolizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet. Nach bisherigem Ermittlungsstand gibt es keine Anhaltspunkte für todesursächliche Fremdeinwirkungen. Endgültig kann dies jedoch erst nach Abschluss aller Untersuchungsmaßnahmen gesagt werden. Diese Ermittlungen werden von der Potsdamer Kriminalpolizei geführt. Hier war auch eine Ermittlungsgruppe eingerichtet worden, die nach dem vermissten Mädchen gesucht hat.

Die Angehörigen der Jugendlichen wurden durch einen Seelsorger vom Auffinden unterrichtet.

***

Polizeipräsidium Land Brandenburg
Polizeidirektion West
Pressestelle
Magdeburger Straße 52
14770 Brandenburg an der Havel

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion