Polizei-NRW-Im-Einsatz
Polizei-NRW-Im-Einsatz – Foto: Polizei

Ratingen (NRW) – Am frühen Donnerstagabend des 07.12.2017 gegen 18:48 Uhr stand eine 30 jährige Münchenerin mit ihrem VW Passat nach einem vorausgegangenen Verkehrsunfall auf dem Seitenstreifen der Kölner Straße in Ratingen unter der Autobahnbrücke.

Als sie von dort anfuhr und dabei die beiden Geradeausspuren in Richtung Mülheim querte, um nach links auf die Autobahn zu fahren, übersah sie einen von hinten kommenden Mercedes. Der 74 jährige Fahrer aus Heiligenhaus konnte nicht mehr bremsen oder ausweichen und fuhr gegen das Fahrzeug der jungen Frau.

Hierdurch wurde er nach links abgelenkt, wo er in der Folge mit dem Lexus eines 66 jährigen Ratingers kollidierte. Die VW Fahrerin wurde hierbei leicht verletzt und es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 25.000.- Euro.

Zwei Pkw waren nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.

OTS: Polizei Mettmann

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/12/Polizei-NRW-Im-Einsatz.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/12/Polizei-NRW-Im-Einsatz-120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsNRWPolizei08.12.2017,Aktuell,in der Kölner Straße,Lokales,Nachrichten,News,Polizei,Ratingen,Verkehrsunfall nach VerkehrsunfallRatingen (NRW) - Am frühen Donnerstagabend des 07.12.2017 gegen 18:48 Uhr stand eine 30 jährige Münchenerin mit ihrem VW Passat nach einem vorausgegangenen Verkehrsunfall auf dem Seitenstreifen der Kölner Straße in Ratingen unter der Autobahnbrücke.Als sie von dort anfuhr und dabei die beiden Geradeausspuren in Richtung Mülheim querte, um...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt