Trier – Flink und klimaneutral: Rathaus-Personal kann Dienstfahrräder nutzen

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - Trier -Trier – (kig) Seit kurzem sind in Trier vermehrt Fahrräder mit großem Trier-Logo unterwegs. Wenn die Fahrerin dazu noch ein Büro-Outfit trägt, dann ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass es sich um eine Mitarbeiterin des Rathauses handelt, die auf einem der Dienstvelos unterwegs zum nächsten Ortstermin ist. Seit Mitte April stehen sieben gebrauchte, gut gewartete Fahrräder bereit, mit denen sich dienstliche Kurztouren klimaneutral, ohne Parkplatzsorgen und in der Innenstadt meistens auch schneller bewältigen lassen.

Oberbürgermeister Wolfram Leibe hofft, dass das Beispiel bei anderen Arbeitgebern Schule macht: „Die Stadt nimmt ihre Verantwortung für saubere Luft wahr. Die Einführung von Dienstfahrrädern ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zu einem emissionsfreien innerstädtischen Individualverkehr.“

Zu der kleinen Dienstfahrrad-Flotte des Rathauses gehören auch zwei Elektro-Bikes. Außerdem sind je zwei Herren- und Damenfahrräder sowie ein Mountain-Bike am Start. Die Dienstfahrräder stehen werktäglich von 8 bis 18 Uhr zur Verfügung und sind ein Gemeinschaftsprojekt verschiedener städtischer Dienststellen: Die Initiative kam aus dem Betrieblichen Gesundheitsmanagement, die Wartung der Bikes übernehmen Mitarbeiter des Fuhrparks, die Ausleihe und Rückgabe wird an der Empfangs- und Infotheke koordiniert. Die Gebäudewirtschaft hatte zuvor den Unterstellraum in einem der Verwaltungsgebäude am Augustinerhof hergerichtet. Dort stehen auch Fahrradkörbe und ein Werkzeugset für kleinere Reparaturen bereit.

***
Presseamt Trier

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion