Haßloch – Schwerer Verkehrsunfall mit tödlich verletzter Person

Aktuelles von der Rheinland-Pfalz Polizei -Haßloch – In der Nacht von Freitag, den 25.01.2019, auf Samstag, den 26.01.2019, gegen 01 Uhr ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Haßloch und Böhl ein schwerer Verkehrsunfall bei dem ein 18jähriger Autofahrer tödlich verletzt wurde.

Der mit insgesamt drei Personen besetzte Kleinwagen befand sich auf dem Weg von Haßloch kommend nach Böhl, als er in einer leichten, langgezogenen Rechtskurve auf schneeglatter Fahrbahn nach links herausgetragen wurde und sich mehrfach im daneben liegenden Feld überschlug. An dem PKW entstand Totalschaden.

Während der 18jährige Fahrer des Wagens noch an der Unfallstelle seinen schweren Verletzungen erlag, konnten sich die beiden 16- und 17jährigen Mitfahrer unverletzt aus dem Fahrzeug befreien.

Während der rund zweieinhalbstündigen Verkehrsunfallaufnahme wurde die Kreisstraße zwischen den beiden Ortschaften komplett gesperrt.

Vor Ort waren das DRK und die freiwillige Feuerwehr Haßloch mit jeweils drei Fahrzeugen im Einsatz.

OTS: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion