Aktuelle Polizei-Meldung -Hemer (NRW) – Am 24.11.2017, gegen 19:00 Uhr, erschien eine 31-jährige Hemeranerin auf der Polizeiwache Hemer. Sie übergab den Polizeibeamten einen verdächtigen Gegenstand.

Einige Augenblicke später zeigten sich bei vier Polizeibeamten und der Dame gesundheitliche Reaktionen in Form von Juckreiz, Übelkeit und Schwindelgefühl. Bei dem Gegenstand handelte es sich um einen Briefumschlag. Dieser wurde nach draußen verbracht und die Feuerwehr verständigt.

Da zu diesem Zeitpunkt nicht ausgeschlossen werden konnte, dass der Gegenstand mit einer unbekannten Substanz kontaminiert war, sperrten Polizei und Feuerwehr den Bereich um die Wache großräumig ab. Die analytische Taskforce der Feuerwehr Dortmund wurde angefordert und führte Untersuchungen durch.

Es konnten keine giftigen Stoffe aufgefunden werden. Was letztlich zur Verletzung der Personen führte, der genaue Geschehensablauf und die Herkunft des Briefes sind nun Gegenstand der Ermittlungen.

Der Brief wurde sichergestellt. Die insgesamt fünf leicht verletzten Personen konnten nach medizinischer Versorgung noch vor Ort wieder entlassen werden.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Aktuelle-Polizei-Meldung-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2016/08/Aktuelle-Polizei-Meldung--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinDeutschland-NewsNRWPolizei25.11.2017,Aktuell,fünf Verletzte,Großeinsatz an der Polizeiwache,Hemer,Nachrichten,News,Polizei,Verdächtiger GegenstandHemer (NRW) - Am 24.11.2017, gegen 19:00 Uhr, erschien eine 31-jährige Hemeranerin auf der Polizeiwache Hemer. Sie übergab den Polizeibeamten einen verdächtigen Gegenstand.Einige Augenblicke später zeigten sich bei vier Polizeibeamten und der Dame gesundheitliche Reaktionen in Form von Juckreiz, Übelkeit und Schwindelgefühl. Bei dem Gegenstand handelte es sich um...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt