Entspannungsshop-Klick-Hier

ILLERTISSEN – Schlägerei auf Baustelle unter Bauarbeitern aus Osteuropa

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - Polizei-News - Bayern -ILLERTISSEN (BY) – Am 23.11.2019 erschien ein 28-jähriger Moldawier bei der PI Illertissen und gab an, auf einer Baustelle in Illertissen beschäftigt zu sein.

Dort sei er von einem anderen Bauarbeiter ins Gesicht geschlagen worden, wodurch er jetzt leichte Schmerzen habe. Als die Streifenwagenbesatzung kurz darauf bei der besagten Baustelle eintraf, konnte der 34-jährige rumänische Beschuldigte noch angetroffen werden.

Dieser erzählte jedoch, dass er wiederum von dem 28-Jährigen einen schmerzhaften Schlag gegen den Kopf bekommen habe. Deshalb wurden beide Beteiligte wegen vorsätzlicher Körperverletzung angezeigt.

Bei der folgenden Sachbearbeitung durch die Beamten stellte sich heraus, dass der 28-Jährige, der vorgab, seinen Reisepass verloren zu haben, seine Personalien nicht korrekt angegeben hatte.

Damit wollte er wohl verschleiern, dass er sich unberechtigt in Deutschland aufhielt. Er wurde schließlich an seiner Wohnadresse in Neu-Ulm festgenommen und in die nächstgelegene Justizvollzugsanstalt verbracht.

Ein Verstoß gemäß dem Schwarzarbeitsbekämpfungsgesetz wird geprüft.

***
(PI Illertissen).

Nach oben