BW-24-News - Stadtportal - Karlsruhe -Karlsruhe (BW) – Die Sperrung der Durlacher Allee zwischen der Abfahrt Dornwaldsiedlung und Stachus-Kreuzung für den Pkw-, Fußgänger- und Straßenbahnverkehr war Folge eines in der Unterführung der Haltestelle Auerstraße aufgefundenen Rucksacks, der aufgrund von am Reißverschluß angebrachten Kabeln als verdächtiger Gegenstand eingestuft wurde.

Nachdem ein angefordertes Entschärfer-Team des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg den Gegenstand untersucht hatte, konnte Entwarnung gegeben werden.

Die Vollsperrung der Durlacher Allee zwischen 21.45 und 23.45 Uhr führte zu geringen Behinderungen des Individualverkehrs.

OTS: Polizeipräsidium Karlsruhe

Das könnte was für Sie sein ...

https://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/08/BW-24-News-Stadtportal-Karlsruhe-.jpghttps://www.mittelrhein-tageblatt.de/wp-content/uploads/2017/08/BW-24-News-Stadtportal-Karlsruhe--120x120.jpgDeutsches-Tageblatt-AktuellAktuellAllgemeinBaden-WürttembergPolizei07.12.2017,Aktuell,Baden-Württemberg,Durlach,im Bereich Durlacher Allee,Karlsruhe,Lokales,Nachrichten,News,Polizei,Verkehrssperrung wegen verdächtigem GegenstandKarlsruhe (BW) - Die Sperrung der Durlacher Allee zwischen der Abfahrt Dornwaldsiedlung und Stachus-Kreuzung für den Pkw-, Fußgänger- und Straßenbahnverkehr war Folge eines in der Unterführung der Haltestelle Auerstraße aufgefundenen Rucksacks, der aufgrund von am Reißverschluß angebrachten Kabeln als verdächtiger Gegenstand eingestuft wurde.Nachdem ein angefordertes Entschärfer-Team des Landeskriminalamtes Baden-Württemberg...Einfach buntere News und Ratgeber für Rheinland-Pfalz, Deutschland und die Welt