Karlsruhe – Über 2 Promille machen jeden doof: Blutentnahme infolge gewalttätiger Beziehungsstreitigkeiten

Mittelrhein-Tageblatt - Deutsches Tageblatt - News - KarlsruheKarlsruhe (BW) – Am Dienstag versuchte sich ein 35-Jähriger gegen 21:30 Uhr, mittels Schlägen und Tritten Zutritt zur Wohnung seiner Ex-Partnerin zu verschaffen und rief dadurch auch die Nachbarschaft auf den Plan.

Im Vorfeld war es zu gewalttätigen Beziehungsstreitigkeiten gekommen und die Ex-Lebensgefährtin hatte daraufhin das Schloss der Wohnung ausgetauscht.

Der Mann wurde stark alkoholisiert von der Polizei im Treppenhaus des Mehrfamilienhauses festgestellt und widersetzte sich lautstark den polizeilichen Maßnahmen, worauf er festgenommen und zur Blutentnahme aufs Polizeirevier verbracht wurde.

Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von knapp über zwei Promille.

OTS: Polizeipräsidium Karlsruhe

Autor: Mittelrhein-Tageblatt Redaktion